LeTom LeTom

LeTom

Profile

Username
LeTom
Member since
2019-11-18
Last Login
2022-05-28
Last Upload
2022-05-23
Last Activity
2022-05-28
 
 
Artworks
48
Comments
101
Votes
12
Views of other's artworks
813
Classification
Hobby
User type
Artist
About me
Ich lese mit Vorliebe frankobelgische Comics – gehörte noch zur alten Zack-Generation, für die mit diesem Magazin seinerzeit eine Art kulturelle Offenbarung geschah. Aber ich mag auch amerikanische Comics, habe gerne Marvel und DC konsumiert und verfolge noch das neuere Batman-Universum. Nach wie vor liebe ich Carl Barks und seine Enten. Unter den deutschen Comics lese ich vor allem die humoristischen Sachen gerne – inspirierend waren für mich als Zeichner und Erzähler in den 1980ern Franziska Becker und Ralf König, das sieht man vermutlich noch immer an den Knollennasen meiner Hauptfiguren :-) . Aber heute sind für mich Leute wie Léturgie oder Janry und Stédo wichtiger, wenn ich von den großen Frankobelgiern zu lernen versuche. Wie wohl viele andere, habe ich als Leser deutscher Comics aber auch „Gung Ho“ bewundert und bin auf den Abschluss gespannt; gerne lese ich auch Andreas Tolxdorfs wunderbare ligne-claire-Comics.
Unten kann man nur Zeichner angeben - ich habe wenigstens auch drei Coloristen genannt, denn deren Arbeit wird m.E. unterschätzt. Dabei leben die Bilder bei farbigen Comics sehr wesentlich auch von ihnen. Die drei eher stellvertretend für dieses Metier genannten faszinieren mich mit ihrem unglaublichen Umgang mit Licht besonders.
Auch Szenaristen kann man nicht eigens nennen - schade. Denn ohne eine gute Geschichte können Comics noch so schön gezeichnet sein, ich habe dann nichts von ihnen. Entsprechend lese ich von bestimmten Szenaristen auch etliches, das ich mir lieber von anderen Zeichnern umgesetzt wünschen würde, aber ich will die Erzählung dennoch haben. Hier ein paar der von mir besonders geschätzten Szenaristen: Stephen Desberg, Frank Giroud, Fabien Vehlmann, Alexis Nolent (Matz) unter den "Realisten"; natürlich der unvergleichliche René Goscinny für den Humor, aber da auch der hierzulande leider nicht mit seinen lustigen Geschichten präsente Michel Régnier (Greg), dessen "Achille Talon" ich nach wie vor genial finde, Joann Sfar. Und viele mehr...
Working area
Comics, Cartoons, Animator
Styles
Franco belgian
Tools
Fineliner, Pencil, Ink, Marker pen, Coloured pencils, Paint, Acryl, Water colors, Charcoal, Airbrush, Conte, Computer
Publications
Dr. Tom findet sich gedruckt bislang:
Seit 2009 in "Monte info" (Mitgliederzeitschrift des Münbchener Montessori-Vereins)
2010 - 2012 in "Comixene" (Nr. 109-115)
2013/14 sporadisch in "Comix" (4/2013, 7/2013, 12/2013 und 45/2014)
2012 in "Jazam: Der Sinn des Lebens"
in "Comicaze kostenlos" Nr. 27, 28, 37
Comics
Humor: Hergé (Georges Rémi), André Franquin, Albert Uderzo, Francois Walthéry, Simon Léturgie, Janry (Jean-Richard Geurts), Stédo (Stéphane Dauvin), Bruno Gazzotti; Claire Brétecher, Gérard Lauzier, Lewis Trondheim; Carl Barks, Charles Schultz...
Realistisch: Hermann Huppen, William Vance (Willem van Cutsem), Jean Giraud / Moebius, Michel Rouge,Christian Rossi, Mathieu Lauffray, Alex Alice, Denis Falque, Pierre Wachs, Sylvain Vallée, Colin Wilson...
Superhelden, amerikanische Comics: Neal Adams, Gil Kane, Jack Kirby, John Buscema, Frank Miller, Dave Gibbons, David Mazzucchelli, John Romita jr....
Coloristen: Sébastien Bouet, Jean Bastide, Christian Rossi...
und hierzulande: Ralf König, Franziska Becker, Andreas Tolxdorf, Erik (Weissmüller) u.v.a.m.
statistix.html?action=img
DB: db00104050