Mords-Fahrt

Cartoon: Mords-Fahrt 1
"Ein Unbeteiligter starb, weil sich zwei junge Männer auf dem Ku'damm ein Autorennen lieferten. Das Berliner Landgericht hat sie nun wegen Mordes schuldig gesprochen - der Verurteilte Hamdi H. zeigt sich fassungslos." spiegel.de vom 27.02.2017

.
Title
Mords-Fahrt
Summary
Lebenslänglich für Raser
Artists
Views
11498
Votings
  • Voting in general
    (0 Likes)

More information

Upload
2017-02-28
Published
2017-02-28
Artwork creation
2017-02-28
Type
Cartoon
Language
Current relation
Mood
Scene
Topic / related to
Style
Drawing
Coloration
Similar
No entries.
Collections
collection.png
fuenf
 91   0
list.png
fuenf
 456   3

Actions

  • Contact artist(s) (fuenf)
    Please add 3 and 9.


  • Report this artwork
    Please add 1 and 7.


Comments

fuenf

fuenf |           

Thema ist noch lange nicht gegessen:
Illegales Autorennen in Essen – Luxus-Sportwagen kollidieren WAZ 13.03.2017

Mit 500PS-Geschossen: Audi R8, BMW der 6er-Reihe

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

http://www.waz.de/staedte/essen/essener-polizei-stoppt-eine-zeitbombe-auf-vier-raedern-id209998433.html
fuenf

fuenf |           

fuenf

fuenf |           

Bei der Raserszene handelt es sich m.E. in erster Linie um gelangweilte Jüngelchen mit zweifelhafter moralischer Reife.

Die Wahrscheinlichkeit, durch charakterlich unzuverlässige Fahrzeugführer umzukommen ist weitaus höher als durch spektakuläre Amokfahrer
etwa durch einen Terroristen (Weihnachtsattentat in Berlin) oder eines geistig verwirrten (Heidelberg mit 1 Toten und mehreren Verletzten)
THK

THK |           

Heute gab es auch wieder ein Urteil aber ein milderes. Hatte es so nebenbei im Radio gehört. Glaube der hatte extra seinen Wagen auf die Leute gesteuert, aber stand unter Drogen des halb ein milderes Urteil. Verrückt!!!shocked.gif
fuenf

fuenf |           

Danke für's Schauen

@Miezel: Klar ist Revision möglich.

Der bei Youtube populäre Motoradraser mit 70.000 Likes bezeichnete seine Helmcam-Darbietungen als Jagd auf Frischfleisch (Opfer: Radfahrerin)

Die in Berlin verurteilten Mörder kalkulierten ihren Wett-Einsatz für ihren abendlichen Kick mit einer Verurteilung wg "Grober Unfug" maximal "Fahrlässige Tötung"- (das wären wie unlängst in Köln ca. 2 Jahre)
Miezel

Miezel |           

Nun ob das Urteil Bestand haben wird bleibt abzuwarten...
fuenf

fuenf |           

Danke für die Blumen.

WEN das Thema interessiert, weiß ich nicht zu beurteilen. Vielleicht nimmst Du mir ab, dass ich nicht gleich unreflektiert nach harten Strafen rufe. Das der berliner Rentnertot als Mord gewertet wird, mit dem Auto als Tatwaffe, halte ich unter Berücksichtigung des Einzelfalles für angemessen.

Hier an Rhein-Ruhr existieren viele Autoszenen. Man trifft sich an gewissen Tankstellen oder flaniert PS-stark durch die Innenstädte. Man sortiert sich vorwiegend klassenbewusst mit seiner eindrucksvollen "Granate". Als Fotofreund kann ich Dir eine kleine Galerie ansehnlicher Schlachtschiffe präsentieren, die sich im Laufe der Jahre hier so im Viertel zeigten. Einige Fahrzeugführer kann man gelegentlich als "sozialauffällig" erfahren.

Beispiel aus eigener Anschauung: der gelbe Lamborghini aus Düsseldorf -mancher weiß, wen ich meine- der z.B. die Anwohner wochenlang durch nächtliches Brunftröhren beeinträchtigte. Besonders nachhaltig die persönliche Erfahrung als ungeschützter Fußgänger und Radfahrer. Da wird der kurze Fußweg vom Parkplatz zum Haus spätestens am Zebrastreifen zum Abenteuer.

"Der tut nichts, der will ja nur spielen": Aber weist Du, wann er mit 170 Sachen bei Rot durch den Fußgängerpulk durchspritzt oder passgenau an Deinem Knie stoppt? Hautnah - ungeschützt fühlst Du Dich persönlich bedroht! Russisch Roulette auf vier Rädern.

Den von manchen als sog. "Lügenpresse" bezeichneten Medien war dann auch vor kurzem ein spektakulärer Unfallbericht zu entnehmen, an denen zwei populäre Luxus-Karossen beteiligt waren:

"Fußballspieler crasht seinem Oberklasse-BMW bei nächtlichem Rennen gegen düsseldorfer Lamborghini."
deleted_180

deleted_180 |           

Mir scheint, dass das Thema niemanden interessieren würde, wenn es nicht gerade eben in sämtlichen Nachrichtensendungen runtergebetet worden wäre.

Das Bild ist eine gute Darstellung, trägt aber darüber hinaus nichts weiter bei.
fuenf

fuenf |           

@Sepl: technische Kritik immer wichtig. Hatte versucht, das Auto wuchtig böse zu zeigen. Die comikartige/asymetrische Überzeichnung der Frontschürze beißt sich leider mit dem eher fotorealistischen Stil. Das Perspektivproblem mit dem Untergrund zu retten, hat es dann auch nicht gelöst. War insgesamt eine ziemlich fummelige Nacht-Session.

@THK: Ja, mir scheint's, das sich in letzter Zeit die Todesopfer häufen.
THK

THK |           

Leider ein immer aktuelles Thema.
SeplundPetra

SeplundPetra |           

Rennen gefahren?

Der Motorradfahrer passt schon ganz gut. Der Mercer sieht von der Perspektive her etwas... äh... nicht ganz passend aus. Vielleicht, wenn der Untergrund sich hinten etwas "wegbiegen" würde?
statistix.html?action=img