Kinder der Dämmerung Band 1 - Zwischen Licht und Schatten

Kinder der Dämmerung - Zwischen Licht und Schatten ist der erste Band meiner Fantasy Comicserie. Genre: Fantasy, Action, Magie und eine prise Gay romance.

Die Geschichte von Kinder der Dämmerung spielt in unserer Zeit, in
Berlin. Alexander (24) führt ein ganz normales Leben als
Grafik-Designer, bis ihn ein Schicksalsschlag von den Füßen reißt. Verzweifelt und
verrückt vor Schmerz will er seinem Leben ein Ende setzen. Und erfährt
dann, dass sein bisheriges Leben nur eine Vorbereitung auf etwas Größeres war...
Book: Kinder der Dämmerung Band 1 - Zwischen Licht und Schatten 1
Book: Kinder der Dämmerung Band 1 - Zwischen Licht und Schatten 2
Book: Kinder der Dämmerung Band 1 - Zwischen Licht und Schatten 3
Book: Kinder der Dämmerung Band 1 - Zwischen Licht und Schatten 4
Book: Kinder der Dämmerung Band 1 - Zwischen Licht und Schatten 5
Book: Kinder der Dämmerung Band 1 - Zwischen Licht und Schatten 6
Book: Kinder der Dämmerung Band 1 - Zwischen Licht und Schatten 7
Book: Kinder der Dämmerung Band 1 - Zwischen Licht und Schatten 8
Book: Kinder der Dämmerung Band 1 - Zwischen Licht und Schatten 9
Book: Kinder der Dämmerung Band 1 - Zwischen Licht und Schatten 10
Book: Kinder der Dämmerung Band 1 - Zwischen Licht und Schatten 11
Book: Kinder der Dämmerung Band 1 - Zwischen Licht und Schatten 12
Book: Kinder der Dämmerung Band 1 - Zwischen Licht und Schatten 13
Book: Kinder der Dämmerung Band 1 - Zwischen Licht und Schatten 14
Book: Kinder der Dämmerung Band 1 - Zwischen Licht und Schatten 15
Title
Kinder der Dämmerung Band 1 - Zwischen Licht und Schatten
Summary
Fantasy Comic - Kinder der Dämmerung
Keywords (german)
Keywords (english)
Artists
Views
23303
Votings
  • Voting in general
    (4 Likes)

More information

Upload
2013-11-19
Published
2013-11-19
Artwork creation
2013-11-19
Type
Book
Language
ISBN
3939400505
Mood
Scene
Topic / related to
Style
Drawing
Coloration
Collections

Actions

  • Contact artist(s) (Asmodis)
    What is the sum of 1 and 1?


  • Report this artwork
    Please add 5 and 4.


Comments

Jenny_Jinya

Jenny_Jinya |           

Also, ich muss doch anerkennen wie unglaublich viel Mühe und Detailarbeit in jeder Seite steckt. Unglaublich. Also das verdient auf jeden Fall Respekt!
NetBee

NetBee |           

wow b- man merkt wieviel arbeit (und herzblut) in dem projekt steckt. respekt und weiter so!!
mandelbrot

mandelbrot |           

Erstmal, ein dickes "Respekt" für die ganze Arbeit und auch den (sicher nicht ganz leichten) Schritt, ins Self-Publishing zu gehen. Für 68 Seiten braucht's viel Durchhaltevermögen und wohl auch eine gute Portion Verwegenheit, das ist 'ne Leistung und die sollte man auch nicht schmälern.

Stilistisch stimme ich NetBee allerdings zu. Die Farben sind doch durchweg etwas knallig geraten, was im Fantasy-Setting noch ganz gut funktioniert, aber gerade im Wechsel zur "tristen Realität" vielleicht etwas dezenter hätte ausfallen können. So kommen manche Seiten doch leicht unübersichtlich daher.

Schön allerdings die Unverfrorenheit, mit der im Kampf der ganz klassische "Comic-Trash" mit flotten Sprüchen und viel zu viel Sprechblasen bespielt wird, das ist schon ziemlich launig. Auch wenn ich mich nicht zur Käuferschicht zählen werde, bin ich doch neugierig, wie's mit dem Projekt weitergeht. Hoffe daher, dass du die nächsten Wochen oder Monate hin und wieder nochmal was aus dem Giftschrank hier postest - wie zuvor auf der Facebook-Seite.

4* from here
Asmodis

Asmodis |           

Danke schön! Gut das du das sagst. Band zwei wird tatsächlich, von den Farben her, weniger knallig. Das finde ich mittlerweile auch nicht mehr gut. Sollte es vom ersten Buch eine zweite Auflage geben, wird diese auch überarbeitet sein.
NetBee

NetBee |           

schick schick, und ich finds auch innovativ! Mir persönlich vielleicht n bisschen zu knallig, aber das ist geschmackssache. weiter so!
Asmodis

Asmodis |           

Als das Konzept und die ersten Seiten fertig waren, habe ich das Projekt einigen Verlagen direkt auf der Leipziger Buchmesse vorgestellt. Alle haben es mehr oder weniger gelobt aber gemeint, es passe nicht ins Verlagsprogramm. Online Bewerbungen bei weiteren Verlagen haben auch nichts ergeben. Über den NextArtVerlag konnte ich dann veröffentlichen allerdings mit eigener Finanzierung.
JakeRupert

JakeRupert |           

Sehr schön coloriert.
Inhaltlich finde ich es ein bisschen zu "nichts Neues".
Hattest Du dafür einenVerlag gesucht oder bist Du gleich auf
Selfpublishing gegangen?
statistix.html?action=img
DB: db00104050