Gehirn geschissen?

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/wdr-dok/video-vom-toeten-leben-104.html
Concept Art / Character Design: Gehirn geschissen? 1
Titel
Gehirn geschissen?
Schlagworte (deutsch)
Schlagworte (englisch)
Künstler/in
Ansichten
5621
Bewertungen
  • Bewertung allgemein
    (1 Like)

Mehr Infos

Upload
24.11.2016
Veröffentlicht
24.11.2016
Werk-Erstellung
24.11.2016
Typ
Concept Art / Character Design
Sprache
Aktueller Bezug
Stimmung
Thema / Bezug
Zeichnung
Kolorierung
Ähnliches
Keine Einträge.
Sammlungen
list.png
miro2
 76   0

Aktionen

  • Kontakt zu Künstler/innen (miro2) aufnehmen
    Bitte addieren Sie 8 und 8.


  • Werk melden
    Was ist die Summe aus 7 und 1?


Kommentare

SeplundPetra

SeplundPetra (toonsUp e.V.) |           

antonreisers Einwurf ist auch gut.

Ich hab die Doku nicht gesehen, aber grundsätzlich sollte - gerade für Christen - gelten: Du sollst nicht töten! Wie Du ja auch korrekterweise angemerkt hast. Massenhafte Ausnahmen kann es dabei nicht geben. Einzelfälle mögen vielleicht als Ausnahmen herangezogen werden - um ein in meinen Augen positives Beispiel für eine solche "Ausnahme" zu nennen: Dietrich Bonhoeffer. Er hat versucht in sehr dunklen Zeiten, nachdem keine anderen Wege, die er versucht hat zu beschreiten, um den Mächtigen dieser Welt von den schlimmen Dingen rund um den Herrn mit dem kleinen Barte zu informieren und um Hilfe zu bitten und besonders Menschen zu helfen, die sich nicht aus eigener Kraft retten konnten, mehr offen blieben, weil alles verhallte, eine aktive Rolle zu spielen. Langer Bandwurmsatz, sorry. Er war bereit mit die größte Schuld, die man sich aufladen kann, zu tragen, um die Menschheit vor noch grausameren Dingen zu bewahren. Er scheiterte, wie bekannt, aber er war bereit. Manchmal ist es notwendig, wenn man "Jesus nachfolgen" will, auch Schuld auf sich zu laden.
Aber wie gesagt - das ist eine dramatische Ausnahme. Waffenherstellung fällt definitiv nicht unter dieses Motto - schon gar nicht in "Großauflage" und als Wirtschaftsfaktor. Meine Meinung.

Der Hintergrund zeigt eine Baustelle? Vielleicht hätte ein Waffenlager o.ä. ein klein wenig besser gepasst. Aber der Hintergrund ist ja eher nebensächlich. Es geht hier ja um den Denkansatz, die Worte.
antonreiser

antonreiser (Admin, toonsUp e.V.) |           

Früher haben die Herren die Waffen gesegnet, da klingt "Arbeitsplätze" doch einigermaßen zivil....
Notwendiger Einwurf.
statistix.html?action=img