EU Agrarsubvention

Gehört auch auf den landwirtschaftlichen Ernteplan: "Existenzsichernde Getreidesorte für Bauernhöfe!"
Cartoon: EU Agrarsubvention 1
Titel
EU Agrarsubvention
Kurzbeschreibung
Ohne Subvention keine Landwirtschaft
Künstler/in
Ansichten
5806
Bewertungen
  • Bewertung allgemein
    (1 Like)

Mehr Infos

Upload
27.07.2018
Veröffentlicht
27.07.2018
Werk-Erstellung
27.07.2018
Typ
Cartoon
Sprache
Aktueller Bezug
Szenerie
Thema / Bezug
Kolorierung
Ähnliches
Keine Einträge.
Sammlungen
collection_00200.png
HSBCartoon
 800   0

Aktionen

  • Kontakt zu Künstler/innen (HSBCartoon) aufnehmen
    Bitte rechnen Sie 4 plus 2.


  • Werk melden
    Bitte addieren Sie 4 und 5.


Kommentare

Leichnam

Leichnam |           

Morgen gibts im Bundestag einen sogenannten Dürregipfel.

Übrigens: Der Extremsommer von 2003 wurde nun überboten. Ein Ende der Welle ist dabei nicht in Sicht.
Im März hatten wir noch die sibirische Peitsche mit örtlich minus 29 Grad Celsius.

Wir stecken mitten in globalen Klimaverschiebungen. Wir sollten uns Sorgen machen.

Die nächsten Horrorgewitter nebst Hochwasser sind so sicher wie das Amen in der Kirche.
____________

Das Problem an globalen Klimagipfeln ist: Nie wird von den Ländern eingehalten, was da beschlossen wird. Oder es wird ignoriert oder abgelehnt. Das bedeutet zwangsweise, dass wir als Menschheit wahrscheinlich langsam in ne wirkliche Katastrophe reinschlittern. Ohne Bremse.
Der Planet Erde braucht uns nicht. Wir aber brauchen den Planeten Erde.
HSBCartoon

HSBCartoon |           

Die Subventionen haben nichts mit der Trockenheit zu tun, die gibt's jedes Jahr (in Abhängigkeit der Flächen-/Betriebsgrößen). Für die Verluste durch die Trockenheit haben diese aber jetzt finanzielle Unterstützung gefordert. Mal abwarten was dabei rauskommt
Leichnam

Leichnam |           

Grafisch auch sehr schön, hat Aura. excellent.gif
THK

THK |           

Zumindest hier im Südwestfalen gab es schon Ernten die gleich untergepflügt wurden. Wo das nichts bringt der Zeit. Oder es mussten Milchkühe geschlachtet werden weil es kein Futter mehr gibt auch nicht zu kaufen.
Sonst die Lebensmittelindustrie bestimmt die Preise. Da kann der Bauer nur Beihilfen beantragen um zu überleben.
SeplundPetra

SeplundPetra |           

Ob die Bauern dabei auch aufgrund der Trockenheit mit Ernteausfällen zu rechnen haben?
statistix.html?action=img
DB: db00104050