Adams Erkenntnis

Das häufig tradierte Bild von Adam, Eva, Schlange und Apfel ist nicht stimmig und basiert auf einer Fehlübersetzung und der von vielen Künstlern aufgegriffenen bildnerischen Darstellung dieses Fehlers.
In keiner Bibelversion steht irgendwo auch nur Ansatzweise das Wort "Apfel" oder eine äquivalente Vokabel.
Um meinen Schülern das entwas näher zu bringen, hab ich das hier vor vielen Jahren mal gezeichnet.
Cartoon: Adams Erkenntnis 1
Noch schön roh mit Bunt- und ein bisserl Filzstift, mit Kugelschreiberoutlines und wenig Sinn für Cartoonbildaufteilung. Ein kleiner Blick in die "Vergangenheit".
Titel
Adams Erkenntnis
Künstler/in
Ansichten
4547
Bewertungen
  • Bewertung allgemein
    (2 Likes)

Mehr Infos

Upload
01.05.2017
Veröffentlicht
01.05.2017
Werk-Erstellung
01.07.2010
Typ
Cartoon
Sprache
Stimmung
Szenerie
Thema / Bezug
Zeichnung
Kolorierung
Ähnliches
de  1160  3  2
de  10756  10  10
Sammlungen
collection.png
SeplundPetra
 23   0

Aktionen

  • Kontakt zu Künstler/innen (SeplundPetra) aufnehmen
    Bitte addieren Sie 5 und 7.


  • Werk melden
    Bitte rechnen Sie 5 plus 2.


Kommentare

SeplundPetra

SeplundPetra |           

Lieber Apfelkuchen als Abfallkuchen... mixed.gif
Cartoonkiste

Cartoonkiste |           

Vielleicht wars ein Apfelkuchen
THK

THK |           

lol.gif
SeplundPetra

SeplundPetra |           

Nein. Es steht nirgendwo - in keiner Schrift - um was für eine "Frucht" es sich handelt. "Frucht" ist das einzige Wort, was dort steht. Neutral - ohne Hinweis auf welche Art von Frucht. Vielleicht haben sie auch ne Kastanie gelutscht.
Granatapfel wäre jedoch sicherlich möglicher als Apfel, weil an keinem der Ort, wo die Bibelwissenschaftler das mögliche Paradies verorten, früher die uns bekannten Äpfel wuchsen.
Miezel

Miezel |           

Wenn mich nicht alles täuscht war der bewußte Apfel ein Granatapfel oder?
SeplundPetra

SeplundPetra |           

@Miezel: Genau. Aber roh vertrag ich die seit ein paar Monaten nicht mehr...

@Ini: Woher willst Du das wissen? Nur weil es nicht in der Bibel steht, kann es sie doch gegeben haben... tongue.gif

@PeterD: Das kann durchaus gut so gewesen sein. Oft geht es einigen Geistlichen nur um die Verkündigung im Sinne ihrer dogmatischen Vorgaben - das muss nicht immer auch mit den eigentlichen "Grundlagen" übereinstimmen.

@Leichi: Dankeschön!

@Fledermaus: Bildungsoase Deutschland... Ist wohl überall das gleiche - trotz vieler verschiedener Konzepte in den ganzen Bundesländern...
Miezel

Miezel |           

Deswegen wurde da ja auch ein Apfel draus, der ist besser bekömmlich...meistens
Cartoonkiste

Cartoonkiste |           

Da gabs doch noch gar keine Toiletten...
deleted_6195

deleted_6195 |           

Ich erinnere mich noch an den Religionsunterricht in der Grundschule. Unser Pfarrer sagte: Adam hätte Eva den Apfel aus der Hand schlagen sollen (oder so ähnlich, ist lange her).
Leichnam

Leichnam |           

Ein sehr pragmatisches Witzblatt, welches sich auf die wirklich wichtigen Dinge konzentriert.
Fledermaus

Fledermaus |           

Ich sehe es halt auch jeden Tag, wie Lehrer fachfremd unterrichten müssen. Da wird der Russisch- und Englischlehrer zum Ethiklehrer.
SeplundPetra

SeplundPetra |           

@Spanossi: Nene - die erste Erkenntnis hatte schon die Eva und hat sich auch den erstbesten Busch gesichert um sich zu erleichtern wink.gif

@fledermaus: Dankeschön. Mir ist es als (derzeit nicht aktivem) Lehrer schließlich ein Anliegen für Bildung zu sorgen - mit Betonung auf BILD biggrin.gif
Fledermaus

Fledermaus |           

Der Witz geht ab giggle.gif

Wieder was gelernt :)
Spanossi

Spanossi |           

Ich dachte zuerst, bei Dir wäre Eva damals schon die listigere gewesen und hat Adam mal vorgeschickt. Aber nein, sie ist ja auch zu sehen lol.giflol.giflol.gif
SeplundPetra

SeplundPetra |           

Es gab wohl mal irgendwann vor vielen hundert Jahren eine falsch übersetzte Geschichte - das war aber nicht so schlimm, die war nicht weit verbreitet, aber die Künstler wollten die Szene gerne darstellen, weil es sonst kaum Möglichkeiten gab "legal" bzw. "geduldet" nackte Menschen zu malen - und da brauchte man eine Frucht. Äpfel eigneten sich da, weil viele sie kannten. Und über die vielen Jahre verfestigte sich das Bild so sehr, dass es in den Köpfen und Erzählungen der Menschen als "wahr" erachtet wurde. Aber nirgends steht, um was für eine Frucht es sich gehandelt hat. Frucht halt. Irgendeine Frucht. So wurd es uns an der Uni erzählt.

Ich hab meine Schüler immer ein bisserl "veräppelt". Weil die ja auch nur die "Apfelgeschichte" kennen - sogar in der Grundschule wird das teilweise so beigebracht - das hat man dann von Personal, das ohne Fachkenntnis gezwungen wird andere Fächer zu unterrichten - genauso wie das ominöse Bilderverbot, dass nicht zum christlichen Kanon des Dekalogs gehört, aber ich schweife ab.
Schüler. Veräppelt. Ich hab denen die Geschichte von Adam und Eva aus der Bibel kopiert und die Aufgabe gestellt, wer als erstes den Apfel auf dem Arbeitsbogen findet, der kriegt nen ganzen Sack voll Äpfel von mir. Alle suchten intensiv, lasen die Geschichte einmal, zweimal... und irgendwann kommt meist jemand drauf: Das steht nur in der Aufgabenstellung hier unten in der Ecke! Bingo. Ein Sack voll Äpfel! Und weil er die nie alleine essen kann, kriegt jeder Äpfel ab. Mahlzeit!
Froeschli

Froeschli |           

Da muss ich jetzt tatsächlich nochmals in der Bibel nachschauen gehen! Seltsam, weshalb kommt man denn überhaupt auf den Apfel?
statistix.html?action=img
DB: db00104050