Forum | toonsUp | Projects: Teamworks and competitions at toonsUp: Umstrittene Bilder

Conversation: 

Umstrittene Bilder

Write something
Every artist may state what kind of feedback he is especially pleased.
If you are paying attention to this advice, you can incorporate it in your comments.

Notify me when there are new comments
Save as default
Send comment

All previous entries
toonsUp Member - 08.04.11 17:58
 
LiddlBuddha - 08.04.11 17:53
 
toonsUp Member - 08.04.11 17:39
Hmm,stimmt,das ist blöd!
 
Ron (toonsUp admin) - 08.04.11 17:38
Hat nur den Nachteil, dass ich die Leute nicht die verborgenen Künstler aufnehmen darf, sonst sehe ich so was ja nicht!
 
toonsUp Member - 08.04.11 17:36
Du bist eine große Hilfe Ron!
 
Ron (toonsUp admin) - 08.04.11 17:36
@bwn: Wir haben hier keinen Doppel-Account festgestellt.
@Max: Wir werden nicht gleich ganze Nutzer von der Seite verbannen nur wenn sie unpassende Sachen hochladen. Wenn jemand gegen die Nettiquette verstößt ist das was anderes. Die Werke werden weiter von uns im Bedarfsfall gesperrt.

Vielen Dank an alle, die uns unpassende Bilder melden!
 
blackwinged_neotu - 08.04.11 17:32
meinstu? ich dachte immer das beinhaltet die daten eines jeden rechners. damals wars bei AOL zwar nich möglich, aber inzwischen vermutlich schon...keine ahnung...
´- -

bwn
 
toonsUp Member - 08.04.11 17:24
@bwn: Jedes Account hat warscheinlich eine andere ID-Adresse
 
blackwinged_neotu - 08.04.11 17:23
erm...nichts für ungut aber ich bin auf niemandes seite
ich vertrete grad meine eigene ansicht darüber...

möchte aber auch dazu sagen, dass wir nicht wissen wer das ist. ich meine das könnte ein doppelaccount sein oder ein zweiter account eines users hier. wär ja nich das erste mal das sowas vorkommt. gibts da nich ne möglichkeit das durch die ID rauszufinden?
ich finde es etwas seltsam dass keine antwort kam. die admins hatten ihn ja angesprochen...

bwn
 
toonsUp Member - 08.04.11 17:19
War das mIO?
 
LiddlBuddha - 08.04.11 17:17
@Mausi_Max:

Erm... Wir hatten mal so einen Fall in den wir einen Künstler rausgeworfen hatten, nicht weil nur das Bild provokant war, sondern weil er nach und nach die User verbal angegriffen hatte und sie beleidigt hatte.

Dass es solche "schweigsamen" User gibt ist mir persönlich lieber, weil ich glaube, dass sie über ihre Vorgehensweise im Klaren sind oder sich dem Annehmen und nicht wieder so hart auftreten werden. (Wenn es mal im positiven Sinne betrachtet wird)

Erm... Die Speerung entscheiden die Admins. Nicht wir.
Wenn der User sich entschuldigen sollte und hier bleibt, hast Du die Möglichkeit ihn selbst zu ignorieren, damit nicht mehr von ihm siehst oder lesen wirst.
 
toonsUp Member - 08.04.11 17:16
Wie heißt der Künstler denn,fuenf?

Fazit:Ich bitte Ron oder Made diesen Künstler für IMMER ZU SPERREN.

Noch was:


Was mich an seuchen Leuten noch stört ist,sie sind noch ziemlich feige.
Oder sie haben ein NICHT besonders guten Hintergrund (z.B. Ein Irrer oder einer der WIRKLICH NICHT ALLE TASSEN IM SCHRANK HAT!)

Wir können von Glück sagen,dass es nicht noch mehr von diesen Bekloppten hier auf ToonsUp gibt.

Nochmal an die Admins:

Bitte sperrt diesen Künstler ,weil ich nicht möchte,dass Pornos oder anderes hier landen.

Mit diesen ernsten Worten

Max-Mutant-X der gleich noch wütender wird.









 
blackwinged_neotu - 08.04.11 17:06
ich bin normalerweise gegen sperrungen die einfach so stattfinden. in diesem fall aber, da sich der künstler partout nich äußern will, wäre es möglicherweise vonnöten
es kommt langsam provokant rüber. wer weiß was demnächst noch alles von ihm(?) kommt

bwn
 
toonsUp Member - 08.04.11 17:02
Das ist nicht gut! Ron,kannst du diesen Künstler nicht ganz sperren?
 
Ron (toonsUp admin) - 08.04.11 16:37
Der Künstler hat bisher zu keinem Werk Stellung genommen und unsere Mails die wir geschickt haben beim Sperren ebenfalls nicht beantwortet.
 
fuenf - 08.04.11 15:55
Vermutlich ... 

auf ToonPool oder so noch zu bewundern?

Aber wie gesagt, ich mag ihn nicht mehr sehen und hab ihn für mich erst mal ausgeblendet. Es verdirbt mir den Appetit.

Die Funktion ist übrigens etwas versteckt: Du musst erst ein konkretes Bild melden.
 
Egon - 08.04.11 15:39
Ich hätte auch erwartet das man sich mal persönlich dazu äußert!?Ich weiß noch nicht einmal WER ER ist,noch wie das BILD aussieht?!!deshlab kann ich im Grunde nichts dazu äußern-muß aber wohl sehr ANstößig,UNfair gewesen sein;anhand der Kritiken hier...
 
fuenf - 08.04.11 15:35
Was ist den mit dem Typ? Hat er denn zum letzten Bild Stellung genommen?

Ich bekomme den Eindruck, dass er einfach systematisch alle erreichbaren internationalen Comic-Sites mit seinen Werken überschwemmt und ihm kritische Reaktion piep-egal ist.
Irgendwo wird seine Saat schon aufgehen ...

Satire darf alles! -
Das hier ist für mich keine Satire, sondern rassistisch/religiös motivierte Hetz-Propaganda.
 
blackwinged_neotu - 08.04.11 15:23
ich finds langsam auch krass. jedesmal wenn ich ein solches bild sehe muss ich mir nichmal mehr die frage stellen von wems ist. irgendwie schon offensichtlich geworden :c
traurig....
traurig, aber leider wahr...

bwn
 
Ron (toonsUp admin) - 08.04.11 15:23
@fuenf: Das Bild war weg in dem Moment, in dem Du es gemeldet hast
Ich habe es endgültig gesperrt.
 
fuenf - 08.04.11 15:17
Einheizer 

hab gerade ein Werk von NN gemeldet es zeigt ein schweinsnasiges "ArabicWoman" wie immer sexistisch wie immer rassistisch.

Die Symbolkombination Schwein und Abbildung einer nackten moslemischen Frau geht gezielt unter die Gürtellinie. Wir brauchen keine reaktionären Einheizer, die fanatisierte Hitzköpfe auf den Plan rufen.
Der Koran wurde schon verbrannt ...dafür haben UN-Mitarbeiter unlängst mit ihrem Leben bezahlt.

Leider war das Bild schon weg, bevor ich mich einloggen konnte. Wollte schon klar Stellung nehmen!
Hab den Burschen für mich mal ausgeblendet, der versaut mir noch den Spaß an der Comicwelt.

Wäre schon gut, wenn der Künstler hierzu Stellung nehmen würde.
 
Egon - 24.03.11 21:10
Umstrittene Thematik in Wort und Bild!! 

Als erstes und letztes möchte ich >dasJoerg< vollends zustimmen!!Wir Cartoonisten sollten uns nicht anmaßen über andere zu urteilen-ohne die gesamten Hintergründe zu kennen,ob nun eine Hand mit vier oder 6 Fingern gezeichnet wird ist doch egal-es ist und bleibt eine Hand!!Nur anders als wir sie halt kennen....Man kann soooft mit seinen Zeichnungen FALSCH liegen, oder ankommen-obwohl man es im tiefsten Innern gar nicht so gemeint hat;wie andere meinen es beurteilen zu können!!Das hieße sich ÜBER Andere stellen.Wenn man sich an ein Thema wagt;dann hat man heute mehr Möglichkeiten zu recherchieren als Früher-Dank WikiPedia,Google...etc. Es ist die Ausdrucksfähigkeit die oftmals mit uns Zeichnern durchgeht;allein wenn ich hier seit Tagen lese was WIR, ALLE gemeinsam, allein für unterschiedliche Interpretationen dieses einen Bildes, niederschreiben!?Zumindest hat der besagte Zeichner eines erreicht:Es wird einmal mehr über das Wenn u.Aber des erlaubten oder Anstössigen DISKUTIERT!!!...........dies wünschte ich mir im Grunde bei anderen Arbeiten auch viel öfter einmal...........see you later!!
PS: Glückauf Leichi:Beck`s Zitat ist Klasse und treffend-aber ist es immer auch einzuhalten,jeder teilt sich auf seine ganz persönliche ART mit...Cu
 
Leichnam - 24.03.11 18:56
Ich möchte hier mal anbringen, was mein großer "Mentor" bzw. ferner Lehrer BECK mal sagte, als es um die Frage der Satire ging. Das spricht mir nämlich aus der Seele. Er sagte sinngemäß:

Satire sollte grundsätzlich alles dürfen. Das schließt aber nicht aus, dass der dahinterstehende Künstler Gehirn & Herz einschaltet, Takt beweist. Und eben einige Dinge einfach nicht in Angriff nimmt.
__

(Es ging hier vor allem um das Beispiel der vermissten Madeline. In TITANIC muss es herbe "Bolzen" um dieses übertraurige Thema gegeben haben.)
 
LiddlBuddha - 24.03.11 11:06
Ich finde, dass manche Satiren angebracht sind, wenn nicht grad solche Themen sehr heiß sind. Ein gewisser Grad an Rückhaltung ist angebracht, weil solche Werke, durch die derzeitigen Empfindungen der Betrachter, sehr schnell missverständen werden können.

Bei dem Werk "Condoms for Japan" verstand ich die Botschaft nicht.
Ich dachte sofort negativ an: "Nutzt Komdome bei Japanerinnen, wenn ihr keine spatischen Kinder von denen bekommen wollt."
Außerdem wird auf den Fehlern und auf die Opfer berumgestochert, dass ich dadurch keinerlei Verständnis zeigen kann.

@Curapi:

Zitat: "Ich denke grade wir, als aufgeklärte Menschen, müssten selbst entscheiden können was wir uns ansehen wollen und was nicht."
- Auch unter Zeichner gibt es leider nur wenig aufgeklärte Menschen, die ihre Meinungen ohne nachzudenken präsentieren. Manchmal gibt es Situationen in denen wir uns damit beschäftigen müssen, wenn sowas negatives kommt, um diese Menschen in die Schranken zu weisen. Ansonsten fühlen sich solche Leute ja mit ihrer Arbeit bestätigt, wenn wir nichts tun.


Zum Japanthema: Ich habe heute morgen zu erfahren bekommen, dass nun 7 meiner japanischen Kontakte unter den Toten weilen. Für mich bleibt es ein ernst zu nehmendes Thema, dass ich jeder Hinsicht scharf beobachten und kritisieren werde, wenn wieder solche negativen Werke auftauchen.
 
Curapi - 23.03.11 15:31
@fuenf: Aber damit wird in meinen Augen garnichts gelöst. Immernoch steht die Frage im Raum wer denn beurteilt, welche Bilder derartig Anstoß erregend sind, welche Bilder nicht unbedingt auf der Startseite gezeigt werden dürfen etc.

Ich sehe das im Prinzip so wie DasJoerg. Abgesehen von ganz klar abzugrenzenden Sparten besteht Satire aus einer gewaltigen Grauzone und "Beleidigung" kann da in meinen Augen kein Kritikpunkt sein. Mit der Mohammed-Karikatur hat er hier ein sehr treffendes Beipiel gewählt.
Ich denke grade wir, als aufgeklärte Menschen, müssten selbst entscheiden können was wir uns ansehen wollen und was nicht.
Eine kritische Auseinandersetzung ist doch auch ohne "Giftschrank" ermöglicht. Und vielleicht sollte das gebannte Bild ja grade das erzeugen: Eine kritische Betrachtungsweise und Auseinandersetzung.
 
fuenf - 23.03.11 15:16
Also bei der Reflektion hier hätte ich kein Problem, das Bild zu zeigen. Nicht gerade auf der Startseite. Vielleicht kann man darüber nachdenken, einen 'Giftschrank' wie in alten Bibliotheken oder eine Art Quarantäne-Station einzurichten.

'Bilder die Anstoß nehmen' oder so.

Nicht primär als Brandmarkung des Künstlers, sondern um eine ästhetisch-emotiale-moralische Auseinandersetzung zu ermöglichen. Gerade weil die Grenzen manchmal schwimmend sind und aktuelle Bezüge es manchmal schwierig machen. Da kann man bei lernen.

Vermutlich brauchen wir uns vor ekligen Bilder nicht zu fürchten. Die dreckige Magie mancher Werke verpufft wahrscheinlich schon dann, wenn man sie klar als das bezeichnet was sie sind: eklig, rassistisch, gewaltverherrlichend oder sonstwie verblödend, unreflektiert, unreif.

Nach Überwindung der technischen Hürden fängt das Bildermachen ja auch erst richtig an. In welche Dienste stell ich denn meine Graphik-Power?
 
toonsUp Member - 23.03.11 14:51
Ich persönlich empfinde es gerade bei Satire (die ja normalerweise immer auf ein "durch den Kakao ziehen" abzielt) sehr schwer, eine Grenze zu ziehen, was die Zumutbarkeit betrifft. Wo fängt diese Grenze an? Wenn diese Grenze aus der puren Begrifflichkeit des Beleidigens bestünde, müssten hier sofort alle satirischen Werke gelöscht werden.( Jetzt zur Zeit werden ja ganz gerne alle Atomlobbyisten in einen Topf geschmissen und als profitgierige, unsoziale und gefahrenhinnehmende Idioten dargestellt... was die Leser bis jetzt ja auch als ok erachten.)
Nur weil mir etwas aufstösst, oder ich es unbequem finde, nehme ich mir deswegen noch nicht das Recht heraus dieses etwas verbieten zu wollen. Egons Beispiel von den Mohammed Karikaturen ist so ein Fall, wo gleich eine ganze Glaubensgemeinschaft durch den Kakao gezogen wurde, wo Menschen sich beleidigt gefühlt haben.
Eine aufgeklärte Gesellschaft sollte jedoch immer in der Lage sein auch über sich selber lachen und solche Bilder als überspitzten, bösen Scherz mit einem Fünkchen Wahrheit hinnehmen zu können.
Bei einigen Werken ist es eine klare Nummer, dass sie hier nichts zu suchen haben (verfassungsfeindliche Symbole, Rassismus, Gewaltverherrlichung, etc.), der grosse Rest ist eine unheimlich komplizierte Grauzone ohne einfaches Schwarz/Weiss. Und da habe ich auch ganz grossen Respekt vor unseren Administratoren, da letzendlich sie es sind, die dann manchmal eine sehr schwere Entscheidung zu treffen haben.
Der Cartoon mit Malaysia/Kuala Lumpur... war natürlich an Zynismus kaum zu überbieten und ist zu Recht umstritten. Vielleicht ist dieser Zynismus ja für den Künstler seine ganz eigene Art, mit dieser Katastrophe umzugehen? Ich würde gerne ein Statement vom Künstler zu diesem Werk hören. Aber da er sich bis jetzt nicht dazu geäussert hat, kann man nur mutmassen...
Ich möchte dieses Werk weder gutheissen, noch verteufeln, es ging mir nur um ein paar grundsätzliche Gedanken zu dem Thema.
 
Ron (toonsUp admin) - 23.03.11 13:57
Hier machen sich die Leute wenigstens Gedanken um die Bilder. Bei toonpool hat ja nicht mal wer den Cartoon kommentiert!?!
 
LiddlBuddha - 23.03.11 13:57
@HaChri: 700.000 Lümmeltüten gestohlen?
Wer ist der Dieb? Hugh Heffner?


Auch wenn sich der künstler darauf beziehen sollte, was die Kondome betreffen, aber mit dem radioaktiven Symbol auf dem Schwagerschaftsbauch der Dame hat er meiner Meinung nach Benzin ins Feuer gekippt.

@Egon: Zitat "Die Leidgebückte haltung soll sicher zeigen welche Qualen die Zersetzung durch nukleare Verseuchung der Körper zu durchleben hat,das COndom könnte einfach als:Es gibt keinen ENDgültig sicheren SCHUTZ gegen Atomare Strahlung!?Dies zu meinen Gedankengängen zu diesem Bild-welches ich leider nicht gesehen habe;interessiert hätte es mich auch-hier nur meine Ausführungen zu FUENF`s Darstellung in Woreten"

Könnt was dran sein. ...
 
Egon - 23.03.11 13:28
@RON?...Okay.Man sollte dabei ja nie vergessen das man nunmal auch mit Illus egal welcher ART NEGATIV ins SCHWARZE treffen kann,(positiv wäre immer besser!)!!Denkt man an die Muhamad Karikaturen-weiß und erkennt man,dass es äußerst BRISANTE Themen gibt...und es auch für Cartoonisten äußerst gefährlich werden kann.Heißt ja nun nicht das derjenige der ein "leidiges"Thema anspricht;ANzeichnet.auch rundum SCHLECHT ist!!
Okay, hoffe das ER sich noch dazu äußert...thanxxs
 
toonsUp Member - 23.03.11 13:26
Hier hab ich das Werk auf Toonpool gefunden Link
http://www.toonpool.com/cartoons/Condoms%20Japan_120299
 
HaChri - 23.03.11 13:11
So nachdem mir das Thema keine Ruhe gelassen hatte - habe ich mal etwas
gegooglt und habe den umstrittenen Cartoon auch bei Toonpool gefunden.

Also der Künstler hatte in den Cartoon folgende Überschrift eingebaut:
"Malaysia / Kuala Lumpur Police finds 700000 Condoms tbv Japan"

Also habe ich nach den "700000 Condoms" und "Japan" gegooglt - und habe diesen Bericht vom 19.3.2011 gefunden:
http://www.allvoices.com/contributed-news/8524584-700000-stolen-condoms-found-in-malaysia/content/72490226-a-shipment-of-stolen-condoms-are-worth-1-5-million-dollars-at-japanese-retail-prices

Der Künstler bezieht sich wohl auf diese Nachicht.

Außerdem hatte er bei ToonsUp seinen Beitrag noch mit "too late" über/beschrieben.

Alles im allem verstehe ich jetzt worum es überhaupt gehen sollte, allerdings
-und hier kann ich mich nur der Meinung von fuenf und bw_neotu anschließen-
ist es nicht nur deplaziert und geschmacklos, sondern mit dem "too late" schon zynisch.

Witzig oder schwarzer Humorig ist es auf jeden Fall nicht.

 
toonsUp Member (toonsUp team) - 23.03.11 12:57
Wie gesagt, ich werde hier kein URTEIL über einen Künstler fällen. Vllt war das Bild nur mit einem schlechten Timing und fehlender Beschreibung des Künstlers missverstanden. Aber um eine potentielle Diskussion zu führen, müsste man dieses Bild gesehen haben.
 
Egon - 23.03.11 12:53
@:Fuenf:Zitat(... das Bild zeigt eine hochschwangere Frau leidgebückt mit einem Atomwarnzeichen als Embryo. Ich kann mich an die Worte Malaysia, Japan und Condom erinnern und empfand es als abstoßend und provokant.)...Meiner Meinung nach könnte es bedeuten das wir Menschen UNS GEMEINSAM überlegen sollten ob wir weiter mit ATOM(en)herum experimentieren sollten,um den Neuen Generationen keine Atomverseuchte Erde zu hinterlassen (Also Embryo etc!?)Die Nutzung zu friedlichen Zwecken sehen wir ja nun, die Nutzung als Kriegswaffe lebt als erschreckendes Beispiel-ja als ABschreckendes weiter!!(Nagasaki,Hiroshima!)Die Leidgebückte haltung soll sicher zeigen welche Qualen die Zersetzung durch nukleare Verseuchung der Körper zu durchleben hat,das COndom könnte einfach als:Es gibt keinen ENDgültig sicheren SCHUTZ gegen Atomare Strahlung!?Dies zu meinen Gedankengängen zu diesem Bild-welches ich leider nicht gesehen habe;interessiert hätte es mich auch-hier nur meine Ausführungen zu FUENF`s Darstellung in Woreten...Cu
PS:Um Malaysia nicht zu vergessen:Die Abstände zwischen Riesen-Tsunamis wird geringer!!Die Erde lebt;oder ist das alles vom "MENSCHEN" Hausgemacht? Die Natur rächt sich ,für den Frevel den wir "GÄSTE"hier auf der ERde hinterlassen,und UNgehindert weiter fortführen!!??
 
toonsUp Member (toonsUp team) - 23.03.11 12:52
Da ich das Bild nicht gesehen habe und nur die Beschreibung von fuenf kenne, kann ich mir keine objektive Interpretation der dargestellten Botschaft machen.
Solche Themen sollten auch immer mit Vorsicht zu geniessen sein, da man schnell missverstanden wird. Aufgrund der Beschreibung, deutet es aber schon auf einem rechten Blickwinkel hin. Eine Stellungnahme des Künstlers wäre hier echt zu begrüssen
 
toonsUp Member - 23.03.11 12:40
@bwn; Die Zeit geht weiter,und ich glaube das wir nicht das letzte Werk sein,das für Japan beleidigend ist!
 
blackwinged_neotu - 23.03.11 12:38
@max: das auch, ja.
aber wie gesagt; wir können nur vermuten. die wirkliche aussage des bildes kennt nur der künstler selbst. wir als betrachter können uns nur eigene versionen daraus schließen...

bwn
 
toonsUp Member - 23.03.11 12:35
@bwn: Es kann für Japaner aber auch beleidigend sein!
 
blackwinged_neotu - 23.03.11 12:33
vermutlich wollte er ja aussagen dass sie kondome nutzen sollten um zu verhindern dass verstrahlte kinder zur welt kommen oder ähnliches.
aber egal was er meinte...ich fands - wie fuenf schon erwähnt hat - deplaziert und im hinblick auf die momentane situation geschmacklos

bwn
 
toonsUp Member - 23.03.11 12:30
Ich sage ,dieses Bild hier ist glatt 6!Da gibt's nichts zu diskutieren! Es ist einfach nur beleidigend für die Leute in Japan. Als wenn sie alle ein Kondom wären???
 
fuenf - 23.03.11 12:30
Ja, ich war auch ziemlich irritiert ... 

... das Bild zeigt eine hochschwangere Frau leidgebückt mit einem Atomwarnzeichen als Embryo. Ich kann mich an die Worte Malaysia, Japan und Condom erinnern und empfand es als abstoßend und provokant.

Was wollte der Künstler nur damit sagen? Die unterschwellige Botschaft kann man auch als rassistisch auffassen. Gut als als Seitenfutter für entsprechende Stammtischblättchen geeignet.

Vielleicht ist man in den Niederlanden oder im englischsprachigen Raum da weniger sensibler. Nach unserer eigenen unseligen menschenverachtenden Vergangenheit und der folgenden anschließenden verkrampften Phase des Verdrängens und 'Political Correctness' begrüße ich es generell, dass der Umgang mit Tabus im Kabarett, Satire usw. mittlerweile lockerer wird. Hier lobe ich mir die aufklärerische Seite von Humor und Satiere.

Aber letztendlich kommt es auf die Aussageabsicht und Wirkungsabsicht an. Bilder sagen oft mehr als 1000 Worte und haben für die Bewustseinsbildung eine starke Wirkung. So ein Bild kann ein scharfes Schwert sein: für die eine Sache oder für die andere. Eine Community, in der ich mich wohl fühle liefert keine potentielle Munition für menschenverachtende Kreise.

Hier administrativ die Grenze zu ziehen ist die äußerst schwierige Aufgabe der toonsUp-Macher. Geeignete Rückmeldungen von uns Usern kann hier vielleicht Hilfe sein.

 
Egon - 23.03.11 12:28
Hmmm, hört sich echt etwas irreführend an....könnte mir auch nicht zusammenreimen-was ein Condom...mit dieser Naturkatastrophe zu tun haben könnte!!?
Nungut.....lassen wir das.
 
toonsUp Member - 23.03.11 12:10
Was ich blöd finde ist, dass es dann noch so einen komischen Namen hat,der mit
"Condom..." anfängt.
Sowas kann im Haus bleiben und darf nicht ins Internet.Das können auch Japaner hier sehen,darum habe ich es gemeldet.
 
fuenf - 23.03.11 12:03
Umstrittene Bilder 

Im Thread 'Eine Kerze für Japan' kam Diskussion über ein Bild auf, das wenige Tage nach Tsunami und Atomkatastrophe deplatziert wirkte. Ein User sah sich veranlasst, das Bild bei toonsUp zu melden. Ich fand das Bild ebenfalls daneben: zumindest mißverständlich und angesichts der Katastrophe ziemlich anstößig. Hab es entsprechend gewertet und kommentiert: auf das schlechte Timing hingewiesen.

Das Bild wurde von toonsp erst mal vom Server genommen und der Künstler um eine Stellungnahme gebeten. Ich fände es gut, wenn die darauf folgende Diskussion um dieses Bild nicht im Thread 'Ein Bild für Japan' weitergeführt, sondern hierher verlagert wird.

Der Tread sollte doch für das eigentliche Thema genutzt werden ...
 
Back to board