Forum | toonsUp | Feedback: Ideas, suggestions and requests for toonsUp: Uhrheberrechtsverletzung

Conversation: 

Uhrheberrechtsverletzung

Write something
Every artist may state what kind of feedback he is especially pleased.
If you are paying attention to this advice, you can incorporate it in your comments.

Notify me when there are new comments
Save as default
Send comment

All previous entries
Trumix - 17.08.10 21:10
Es freut mich, wenn ich mit meinem Beitrag ein bißchen Licht ins Dunkle bringen konnte.
Übrigens der aufmerksame Kollege ist Jan Philipp Schwarz , leider noch nicht bei Toonsup. Aber was nicht ist, kann ja noch werden ...
 
HaChri - 17.08.10 19:20
Das ist gut zuhören, das es gut ausgegangen ist für Dich - Gratuliere !

Und auch danke dafür, das Du deine Geschichte hier uns mitteilst -
so sind wir etwas besser vorbereit, sollten wir auch mal in die Verlegenheit kommen.

Ich hätte auch nicht gewust wie man in einem sochen Fall reagieren sollte.


Danke

 
Norman100 - 17.08.10 15:32
Ist mir schon mit Bechermotiven passiert, die ich für ne Firma entwickelt hatte. Da hat sich eine die Motive vom Becher kopiert um dann selber Becher drucken zu lassen. Hätte auch fagen können. Einige sind eben Sch**** dreist.
@Trumix: Meine besten Glückwünsche! Ich finde es gut, wenn wir Illustratoren da auch mal am längeren Hebel sitzen!" YES!
 
LiddlBuddha - 17.08.10 09:54
Lob an Trumix und dem aufmerksamen Kollegen! 

Durch so eine offene Darstellung, was auch anderen Zeichner alles kommen kann, wenn das Urheberrecht verletzt wird, ist lobenswert. Hier werden Beispiele auf Schritte, die ein zu gehen sind, erklärt wie man sich als Urheber druchsetzen kann und seine Werke schützen kann.


Finde ich !!!!
Danke Trumix und herzlichen Glückwünsch zum Siege deines Falles!
Auch ein Lob an den aufmerksamen Kollegen!
 
Trumix - 16.08.10 22:46
So Leute! Es überstanden! Wir haben uns geeinigt! Die gute Frau hat den Preis für die Zeichnung überwiesen und 100 Euro für eine ausgerichtliche Einigung, damit ich auf eine Klage, um meine Anwaltskosten einzuteiben, verzichte.
Mein Anwalt hat mir dazu geraten. Mein Anwalt war sehr kulant und hat sich sozusagen mit den 100 Euro begnügt.
Also, falls Ihr auch mal in die Verlegenheit kommt. Ich kann ihn nur empfehlen!!!

Mein Fazit aus der ganzen Geschichte ist: Das erste Mal vielleicht nett schreiben (es soll ja Leute geben, die wissen ja tatsächlich nicht, was sie tun) , dann auf jeden Fall eine Unterlassunsgerklärung schicken und den Preis für die Zeichnung ruhig höher ansetzen. Denn wenn mal eine Zahl genannt wurde, dann beziehen sich alle folgenden Schriftwechsel auf diese Zahl. Und runter kann man immer noch, oder? Und außerdem: wenn am Schluß nur der Preis bezahlt wird, der sowieso hätte bezahlt werden sollen, wo liegt dann die "Abschreckung".
Nachträglich einen Anwalt einzuschalten ist problemantisch. Da sich die gegnerische Seite dann auf den ersten netten Brief bezieht, die Forderung dann natürlich brav erfüllt, aber die zusätzlichen Anwaltskosten nicht übernehmen will. Diese müsste man dann wieder einklagen .. und so weiter und so weiter.

Ich hoffe, ich habe Euch ein bißchen für die Zukunft geholfen..
Und, beinahe hätte ich's vergessen. Ein Zeichnerkollege hat mich auf den Mißbrauch aufmerksam gemacht.
Er war einfach aufmerksam.
Vielen Dank an Ihn ...
 
Hannes - 08.08.10 15:06
Weia, was sind das schlechte Verlierer -.-
Wenn sie mal gleich auf dich gehört oder einen Anwalt um Prüfung deiner ersten Zahlungsaufforderung gebeten hätten - aber nein, dann kommt sowas. Solche Leute braucht die Welt.
Viel Glück weiterhin!
 
Trumix - 08.08.10 13:06
OK! Es geht in die nächste Runde. Der Preis für die Zeichnung wurde überwiesen. Aber!!!! Die andere Partei hat jetzt auch einen Rechtsanwalt und der sagt, die Kosten für meinen Rechtsanwalt müssen nicht bezahlt werden! Er beruft sich auf irgendeinen Formfehler, den ich wohl in meinem ersten, direkten Schreiben an die gute Dame begangen habe.
Im Moment sind wir der Meinung, dass sie durchaus zahlen muss. Aber ... bin ich Jurist!! Ich will eigentlich nur die Kohle
Wenn das alles vorbei ist, versuche ich mal das korrekte Vorgehen zu beschreiben.
Bis bald ...
 
LiddlBuddha - 28.07.10 09:37
Tja.... Ich kann auch warten!!!
 
Trumix - 27.07.10 19:07
Hab' leider noch nichts gehört! Das dauert wohl noch ein bißchen...
 
LiddlBuddha - 27.07.10 17:21
Jetzt machste mich ungeduldig!!!
 
Trumix - 27.07.10 15:36
Der Flyer wurde nicht von mir entworfen. Nur das besagte Bild verwendet. Und - ehrlich gesagt - der Flyer ist gar nicht schlecht geworden.
 
LiddlBuddha - 27.07.10 14:51
@Georg: Ist auch wieder wahr...
@trumix: Oder stammt der gesamte Flyer von Dir???
 
Georg - 26.07.10 14:56
Aber verletzt Du damit nicht auch das Urheberrecht, wenn Du den ganzen Flyer hochlädst? Ich hab keine Ahnung, könnte es mir aber durchaus vorstellen.
 
LiddlBuddha - 26.07.10 07:44
Hey Trumix! Das wäre super, wenn Du das machen und das Gesamtwerk hochladen würdest. Somit zeigst Du uns ein Beispiel, wie wir uns auch verhalten, bzw. wie wir unsere Werke besser schützen können. Das begrüße ich!
 
Trumix - 25.07.10 22:23
@cwtoons: Wenn das Ganze vorbei ist, dann werd' ich das "Gesamtwerk" hier hochladen.
 
LiddlBuddha - 25.07.10 20:30
FÜR SIE!!!!
Strafe muss sein!
 
cwtoons - 25.07.10 19:04
Das kriegst Du hundertprozentig durch. Dann hast Du nicht nur die Dir zustehende Kohle sondern auch das Vergnügen einer souverän gewonnenen Klage. Schließlich machen aus Auseinandersetzungen manchmal Spaß, vor allem, wenn der Gegner so dumm ist. Ich würde ja zu gerne mal das geklaute Bild von der Strandreservierung im Kontext sehen, wenn es geht!
 
Trumix - 25.07.10 18:22
So, jetzt geht das Ganze über einen Rechtsanwalt. Jetzt wird's teuer. Mal schauen, für wen
 
Trumix - 21.06.10 22:46
Vielen Dank Leute für die vielen Kommentare.
Ich bleib dran und werde berichten.
 
Hannes - 21.06.10 20:31
@Rednoses: Ja, kam schon mal vor und hat mit einem einfachen Schriftverkehr auch geklappt.

@Trumix: Das ist natürlich jetzt lästig, wenn die sich tatsächlich stur stellen. 2 Wochen sollten als Reaktionszeitraum schon reichen.
Mahnbescheide haben den Vorteil, dass sie erstmal nicht viel kosten.Wenn Du Glück hast, sieht der Empfänger dadurch, dass Du es Ernst meinst und akzeptiert Deine Forderung. Ich drück Dir mal die Daumen, dass es unkompliziert bleibt.

@Java: Das ist ein endloses Thema. Mir wurde schon gesagt, dass ich meine Arbeiten nicht im Web ausstellen soll, wenn ich nicht will, dass sie von anderen ungefragt genutzt werden. Das ist eine weit verbreitete Meinung. Und auf der anderen Seite heizen geldgeile Massenabmahner die Stimmung gegen die Rechteinhaber noch an. Yippieh.
 
LiddlBuddha - 20.06.10 00:30
@trumix: Nettes Werk vom Thema Platzreservierung!!! Mach ich auch so!!!

Was die offiziellen ausfüllbare Mahnbescheide betreffen bin ich Vorsichtig. Gerade deswegen weil sie online zur Verfügung gestellt sind, kann sie Jeder gegen jeden "Idioten" verwenden ohne zum Schluß zu kommen.
Hier wäre der Ratschlag eines Anwaltes und dessen schriftliche Zustimmung - nach der Überprüfung auf Richtigkeit - eines solchen Mahnbescheid sinnvoller, damit Du wirklich einen festen Halt bei der Sache hast.
Machst Du den Mahnbescheid, lass Ihn von einem Anwalt mit seinem Stempel absegnen, dass dein Formular unanfechtbar ist.
 
Java - 19.06.10 23:04
Hi Trumix, ich drück dir die Daumen (beide), dass die Dame ein Einsehen hat! Schönes Bild übrigens. Hätte ich selbstredend auch geklaut ;-)

Urheberrechtsverletzungen sind ja ein heikles, aber durchaus spannendes Thema. Ich denke, dass Fotografen und Illustratoren in Zeiten des Internets die Wahrung ihrer Interessen zunehmend in die eigene Hand nehmen werden müssen. Erste Suchmaschinen mit Bilderkennung gibt es ja bereits, z.B. TinEye (www.tineye.com), vielleicht kennt wer von euch andere interessante Alternativen?

@KrissFitz : Danke für den Buchtipp!
 
Trumix - 19.06.10 22:35
@LiddlBuddha: Mach ich! Ist hier auf ToonsUp
Guckst Du

Was ich noch gefunden habe, sind Mahnbescheide, die man online-mäßig ausfüllen kann. Angeblich geht das Ganze dann offiziel über ein Gericht. Hat jemand damit Erfahrung?
 
LiddlBuddha - 19.06.10 21:40
Ein drittes Mal sollte es nicht geben! Da heißt es Anwalt einschalten. Wenn die werte Dame nicht im Klaren ist, was sie macht und dann auf Durchzug stellt, dann soll Sie die vollen Konsequenzen zu spüren bekommen!

Beim nächsten gleich den Anwalt einschalten und gleich klaren Tisch machen!
Rotzfrecheiheit sowas!

Hast Du auch die Zeichnung irgendwo zum Anschauen parat?
 
Trumix - 19.06.10 13:13
So, die gute Dame hat auf Durchzug gestellt und anwortet nicht. Hab' heute nochmal eine Rechnung mit Rückantwort rausgeschickt.
Ich bleib' dran...
 
Rednoses - 04.06.10 21:51
Hat schon mal jemand von euch dann eine Rechnung geschickt, so wie Trumix jetzt und dann den Betrag wirklich bekommen? Also ich meine, funktioniert das eine Rechnung hinterher zu schicken bei jemandem, der sowieso schon so verfroren ist und ein Bild "stiehlt"?

@Trumix: Schreibst du, wie das weitergeht? Würde mich sehr interessieren.
 
Hannes - 03.06.10 09:51
Ron, ein Urheberrechtshinweis bzw. eine Signatur halten ja niemanden davon ab, das Bild abzuspeichern. Dann müsste man schon ein riesiges Wasserzeichen drüber legen, was so hässlich ist, dass das Bild für eine Nutzung unattraktiv wird, aber auch so hässlich, dass man die Präsentation auch gleich sein lassen kann. Und außerdem kann es ja auch auf anderen Seiten ohne Wasserzeichen veröffentlicht sein.
Da kann man imho nicht viel dagegen machen, sondern konsequent Rechnungen schreiben, wenn man von sowas erfährt, und drauf hoffen, dass sich die Leute von sich aus melden und vorher anfragen.
Machen übrigens so einige, auch weil sie dann die Daten in Druckqualität bekommen.
 
Ron (toonsUp admin) - 02.06.10 10:37
Mich würde mal sehr interessieren, was dabei rauskommt.
Auf jeder Seite (und auf jedem Bild) wird von uns ja ein Copyright angegeben/verlinkt.

Wenn hier noch etwas verbessert werden muss, gib uns bitte Bescheid!
 
Trumix - 01.06.10 21:29
Danke Leute! Auch für die privaten Ratschläge!!!
Ich habe heute eine Rechnung plus eines Schadenersatzbetrages per Einschreiben rausgeschickt.
Wartens wir ab ...
 
KrissFizz - 01.06.10 17:21
An dieser Stelle möchte ich, was ich gerne mache, auf "Honorare, Verträge, Urheberrecht" von Christof Ruoss hinweisen. Untertitel: ICOM-Ratgeber für die Bereiche Comic, Cartoon und Illustration. Ein prima Büchlein, dass es sehr gut auf den Punkt bringt, was unsere Arbeit wert ist und wie es sich mit dem Urheberrecht verhält. Zu beziehen beim ICOM (www.comic-i.com)
 
Volkertoons - 31.05.10 00:22
Yep, das ist der beste Weg. Ist mir auch schon passiert, ich habe dann direkt eine Rechnung gestellt und in der Mail gleich darauf aufmerksam gemacht, dass dies nur aus good will von meiner Seite aus geschieht, als Alternative zu einer Klage bzgl. Urheberrechtsverletzung. Beim Rechnungsbetrag solltest du auch nicht knausern, denn eine Klage käme die Leute auf jeden Fall teurer und ihre Lehre für die Zukunft sollen sie schließlich auch draus ziehen.
 
Trumix - 30.05.10 23:23
Danke Hannes.
An einen Anwalt hatte ich auch nicht gedacht. Ich denke, ich werde es genau so machen und mal abwarten, wie die Reaktion ist.
 
Hannes - 30.05.10 23:02
Nicht lange fragen - Rechnung schicken.
Ich bin kein Freund von teuren anwaltlichen Abmahnungen, aber eine Rechnung für die Nutzung des Cartoons wird in so einem Fall auch kein Freundschaftspreis mehr sein.
Dazu noch ein paar Sätze, dass die das nächste Mal vorher fragen sollen und dass die Rechnung natürlich nur für die Nutzung für den Flyer gilt und kein Freibrief für die Zukunft ist. Das sollte wirken.
 
Trumix - 30.05.10 19:31
Uhrheberrechtsverletzung  

Hallo Leute,

ein aufmerksamer Mitstreiter unserer Zunft hat mich auf eine Uhrheberrechtsverletzung bezüglich einer meiner Zeichnungen gemacht. Diese wurde offensichtlich aus dem Internet kopiert und mit dem Copyright-Vermerkt zur Verschönerung eines Werbeflyers benutzt.
Habt Ihr so was schon mal erlebt und wenn ja, wie seit Ihr an die Sache rangegangen.

Vielen Dank für Eure Hilfe ...
Trumix
 
Back to board