Forum | toonsUp | Support: Bugs, complaints and other questions about toonsUp: Wie wird Toonsup finanziert?

Conversation: 

Wie wird Toonsup finanziert?

Write something
Every artist may state what kind of feedback he is especially pleased.
If you are paying attention to this advice, you can incorporate it in your comments.

Notify me when there are new comments
Save as default
Send comment

All previous entries
Pages   1  2   3 
Gerlut - 24.01.12 11:14
Ganz klein und unbemerkt melde ich mich mal zu Wort Mein neues Buch "Wenn ich das meiner Frau erzähle..." den stelle ich demnächst selbst bei Amazon ein, als eBook-Kindel Version mit 75% Tantiemen. Die technische Anleitung und Ausführung, alles im Download bei Amazon ("Kindel" so heißen auch die Lesegeräte...wie kinderleicht) Amazon rollt den gesamten Buchmarkt auf und langsam fangen die Verlage an zu zittern...
Warum nicht auch ein "ToonsUp Heft"... monatlich herausbringen, wenn die Zeichner zustimmen werden ihre Toons in einem Heft zusammengefasst (unter jeweiligen Themen wie Animals Athletics...??? z.B.) oder das Schmunzelheft von uns ??... bei 75 % fallen sogar kleine Beträge für die beteiligten Cartoonisten ab (für neuen Pinsel ) und Amazon beherrscht inzwischen auch den amerikanischen Buchmarkt...
Eine Idee ??? danke "Gerlut"...
 
tseka - 24.01.12 11:08
Ich habe einen Mac und teste die Software seit gestern. Ich bin fest davon überzeugt, dass das Zieldevice ein iPad ist und nicht das iPhone. Bei 20 Millionen iPads im Umlauf bin ich außerdem überzeugt, dass es Abnehmer für unsere Inhalte geben wird. Warum nicht einen Versuch starten. Ich würde auch das Authoring übernehmen (unentgeltlich). Wenn es dann nicht läuft, dann hat es wenigstens nur meine Arbeitszeit gekostet. Ich hätte nur gerne geklärt, wie das mit den individuellen Bildrechten läuft, wenn ich jetzt z. B. die Beiträge zum Miss Alien Wettbewerb verwenden möchte. Kann da mal jemand was zu sagen?
 
Ron (toonsUp admin) - 24.01.12 09:54
Ich denke das steckt noch in den Kinderschuhen.

Wenn ich das richtig sehe, müssen die Bücher mit iBooks Author erstellt werden (Quelle: Wiki).

Die Software gibt es erst mal nur für Mac, den haben wir hier gar nicht. Ich weiß auch nicht, ob solche grafischen Seiten sich gut präsentieren lassen (iPad ja, aber iPhone, iPod? - das ist ja viel zu klein).
Für reine Text-Bücher ist das jedoch sicher eine super Sache!
 
tseka - 23.01.12 21:46
Die "Privatperson" habe ich im ersten Teil nur erwähnt, da die Autorensoftware eindeutig nicht auf große Verlagsworkflows abgestimmt ist. Ich spiele gerade damit herum. Sieht wirklich gut aus.
 
swenson - 23.01.12 20:00
Coole Idee, mal sehn was Ron und Made dazu sagen, da ToonsUp glaub ich, ja keine Privatperson mehr ist ?
 
tseka - 23.01.12 10:38
Elektronisch Publizieren 

Vielleicht habt Ihr letzte Woche ja mitbekommen, was Apple vorgestellt hat? Es geht um den iBookstore2, der es auch Privatpersonen erlaubt, elektronische Bücher zu veröffentlichen. Das dazu notwendige Tool verteilt Apple gratis. Mir kam sofort der Gedanke, dass man doch damit prima Comicbücher (z. B. Miss Alien) veröffentlichen könnte. Dabei nimmt der iBookstore einem den Vertrieb und die Abwicklung der Zahlungen (natürlich gegen Gebühr) ab. Wäre das nicht einen Versuch wert? Content haben wir doch hier zur Genüge. Ich würde mich auch zur Mitarbeit bereit erklären.
 
Ron (toonsUp admin) - 24.11.11 16:33
Die Seite http://bizinformation.at ist ja seltsam.
Die Domain toonsup.de hat eine Bewertung von € 13.195,43.
Keine Ahnung, woher die Statistiken machen, aber 50% München ist schon ziemlich merkwürdig...

@Amazon: Das freut uns, sind wie gesagt 5% des Nettowertes, die toonsUp gut geschrieben werden.
 
MuhTiger - 24.11.11 10:07
Grad mal was bestellt.
 
Leichnam - 24.11.11 09:39
Bestelle öfter bei amazon, weils einfach ein toller und superschneller Versandt ist. Die schicken auch über Post, da landet das Zeuch nicht beim Nachbarn, wenn man nicht da ist, sondern beim Postamt um die Ecke. Werd da zukünftig schlicht den Link hier nutzen. Ist zwar sicher nur Pfennigkram, was für toonsup dabei rausspringt, aber vielleicht machen wir amazon-Besteller das alle hier. Kost ja nüscht und tut nich weh.
 
LiddlBuddha - 23.11.11 23:33
 
WOSCH (toonsUp admin) - 23.11.11 23:30
Es gäbe da auch noch Waagen für LKW´s, dann müsstest Du nicht zwei Wiegeergebnisse zusammenzählen und zählst nur noch für einen
 
LiddlBuddha - 23.11.11 23:07
Bloß weil ich für Zwei zähle... *schmoll*
 
HaChri - 23.11.11 23:01
Ist schon Intressant...

Hachri.de Bewertung = € 1.743,07
Trumix.de Bewertung = € 1.218,26
Liddlbuddha.de Bewertung = € 622,68
Tseka.de Bewertung = € 657,01

Es ist wirklich mal die Frage, wie eine solche Bewertung zustande kommt - oder würfelt das ein Zufallsgenerator aus ? ? ?

PS:

Facebook.de = € 188.014,5
"Sie ist am beliebtesten in der Stadt Munich, aus der 7.80% aller Besucher stammen."

Facebook.com = € 4,96 Milliarden
"2.10% aller User kommen aus der Stadt Jakarta"


Das sind dochmal fundierte Zahlen, oder
 
Toonster - 23.11.11 22:45
 
toonsUp Member (toonsUp team) - 23.11.11 22:43
Zitat: 

"Jeder der geschätzten 26.322 monatlichen User besuchen im Mittel 4,20 Seiten pro Besuch."


Nagut, die hälfte der User kommt aus München! Damit ist Buddha gemeint
 
LiddlBuddha - 23.11.11 21:28
Nix mit Big Brother...
 
Trumix - 23.11.11 21:26
.... und LiddlBuddha klickt mindesten 5 mal in einer Stunde auf toonsup, meistens trinkt er dazu ein oder zwei Bier und unterhält sich parallel dazu in Facebook mit ....
Big Brother
 
LiddlBuddha - 23.11.11 21:23
€ 38.901,43?? Jesses!!!
Sie ist am beliebtesten in der Stadt Munich, aus der 50.10% aller User stammen???

Wie kommen solche Fakten zustande???
 
JARoo - 23.11.11 21:07
38k 

...ich hatte eigentlich nach etwas anrerem gesucht... als ich darüber stolperterte:

der Wert von ToonsUp ^^ ...keine Ahnung was das zubedeuten hat... sind wir jetzt reich?

bezüglich Werbung: fragt doch mal bei boesner an ^^ (Künstlerbedarf)

 
tseka - 02.11.11 08:52
Crowdfunding 

Ich beschäftige mich schon ein Weilchen mit flattr.com und sehe, dass das bisher zumindest in der Blogger und Podcaster Szene sehr gut ankommt. Dabei müssen Zahlungsempfänger und potentieller Zahler beide bei Flattr Mitglieder sein. Über den persönlichen Account steuert jeder, wie viel Geld er im Monat für Beiträge im Web ausgeben möchte. Der Inhalteanbieter verteilt Flattr-Buttons auf seinen Angeboten. Dann klickt man immer auf den Flattr-Button wenn man im Web auf einen Beitrag gestoßen ist, der einem gut gefallen hat. Am Ende jedes Monats wird die Summe (z. B. 10,- Euro) dann einfach durch die Anzahl der Klicks geteilt (z. B. 20) und jeder Button, auf den man geklickt hat, bekommt dann diese Summe (-,50 Cent) überwiesen. Hat ein Anbieter viele verschiedene Buttons, bekommt er auch für jeden Geld. Abonnements sind auch möglich.
Derjenige, der den Inhalt bereit stellt muss sich natürlich überlegen, wie er die Flattr-Buttons verteilt. Eine Möglichkeit wäre es, wenn einfach jeder Beitrag unten bei den Facebook etc. Links auch einen individuellen Flattr-Button hätte. Dazu gibt es APIs bei Flattr.
Die Einnahmen über Flattr müssen allerdings von irgend jemandem auch versteuert werden. In sofern wäre ein anerkannter gemeinnütziger Verein natürlich wünschenswert, weil er von Steuern befreit ist. Damit kenne ich mich recht gut aus. Ich habe selber bereits einen gemeinnützigen Verein gegründet und bin auch immer noch als Vorstand aktiv.
 
MuhTiger - 01.11.11 12:39
Gut zu wissen, dann kaufe ich mein Amazonzeug ab jetzt über euch.
 
Ron (toonsUp admin) - 01.11.11 11:01
Amazon 

So - wie ihr jetzt seht, probieren wir mal die Amazon-Werbung aus. Sie ist nur auf wenigen Seiten eingeblendet (Hauptseite, Forum). Ich hoffe sie ist so nicht störend. Wir haben sie bewusst aus den Bildern und den Galerien/Sammlungen rausgehalten.

Wenn ihr über den Link etwas bei amazon kauft (kann auch etwas anderes sein, als das abgebildete Produkt), freuen wir uns bekommen wir 5-6% Provision. Das sind bei 100 Euro genau 5 Euro.
 
WOSCH (toonsUp admin) - 23.09.11 14:59
Hab ich gerade erst gelesen, bin zu selten hier in der letzten Zeit.
Gegen Werbung die nicht durch lästige Pop ups nervt und die zum Thema passen hätte ich auch nichts.
Was wäre z.B. mit einem Anbieter für Zeichenbedarf ?

Oder ein kleiner Flohmarkt ? nicht mehr benötigte Programme, Zeichenboards oder was auch immer, die einfach so bei Euch rumliegt? Man könnte das bei ebay vertickern und die Kontonr. von toonsup angeben anstatt es in Schränken und Kellern verschimmeln zu lassen ?
 
Made (toonsUp admin) - 17.09.11 12:05
@liddlBuddha & Wasserfarbe: Stimmt! Zeichenbücher, Utensilien und vielleicht auch sowas wie Photoshop könnte man natürlich auch anbieten.
Gute Idee!

@dagtari: Das mit dem 'Crowdfunding' klingt tatsächlich interessant. Wenn Du Dich mit dem Prinzip etwas auskennst, würde ich tatsächlich gerne mal mit Dir darüber sprechen.
Ich melde mich mal bei Dir.
 
Bommel (toonsUp team) - 17.09.11 01:02
... eine gute Idee.
 
toonsUp Member - 16.09.11 18:22
Ich finde,dass ist auch eine sehr gute Idee!
 
boy - 16.09.11 15:41
Sehr gute Idee
 
wasserfarbe - 16.09.11 15:31
Ich finde auch "How to draw" Bücher noch viel verführerischer. Comics versuch ich immer beim Comichändler vor Ort zu kaufen a) kann ich besser durchblättern, b) habe ich großes Interesse daran, dass der weiter existieren kann (ok, bei Buchhändlern eigentlich auch)
 
LiddlBuddha - 16.09.11 14:51
Ich finde es sollten nicht nur Comics sein.
Art of´s, How to draw-, und sonstige Fachbücher sind auch einiges Wert, wenn es um die Zeichnerei an sich geht.
Zum Beispiel gibt es bestimmt einige die sich das eine oder andere Malprogramm zu legen und so.

Ich unterstütze die Idee. Ich finde es klasse.
 
Pauer (toonsUp team) - 16.09.11 14:49
Halte ich auch für eine "erträgliche" Idee zum Thema Werbung. Ab und zu kaufe ich mir über Amazon ja auch Comics. Da ich eigentlich sehr auf Empfehlungen von Freunden angewiesen bin und selbst kaum nach Neuem für meinen Geschmack suche, kann das schon auch ganz nett sein.

Das Ding sollte halt nicht gerade 50% vom Bildschirm einnehmen oder nach 10 Sekunden einen schmalzigen Pop-up starten
 
Der_Dogtari - 16.09.11 14:20
Ich halte die Idee für sehr gut, würde mich überhaupt nicht stören.

Davon abgesehen hätte ich noch eine andere Idee. Habt Ihr schon mal über "Crowdfunding Dienste" nachgedacht. Ein sehr guter scheint mir http://www.kickstarter.com zu sein. Ich beobachte dort seit längerem verschiedene Comicprojekte die dort Geld bekommen haben. Man könnte dort zumindest Geld für eine toonsUp Buchreihe bekommen, deren Erlös dann zu 100 % den Betreibern zu gute käme. Schaut Euch dass mal an. Wenn Ihr fragen dazu habt, kontaktet mich einfach. Ist im Detail fürs Forum ein bischen lang... ;-)
 
toonsUp Member (toonsUp team) - 16.09.11 14:16
Man müsste es mal ausbrobieren, ob es funktioniert. Hört sich auf jeden fall sehr gut an
 
Made (toonsUp admin) - 16.09.11 13:53
Comic Empfehlungen Amazon 

Zum leidigen aber wichtigen Thema Finanzierung von toonsUp haben wir uns etwas überlegt:

Wir haben nachgedacht, was für Werbung wir schalten könnten, die einigermaßen dezent ist, die euch aber auch wirklich interessieren könnte.

Da sich bei toonsUp ausschliesslich Comicliebhaber und -interessierte tummeln wollen wir Empfehlungen für Comics von Amazon einbinden.
Das wird nur einen kleinen Bereich einnehmen und nicht sehr auffällig werden. Jedesmal wenn jemand von Euch einen Comic über so einen Empfehlunglink kauft, erhalten wir zwischen 5 - 10 Prozent vom Verkaufspreis, ohne das das für Euch dadurch teurer wird. Allein Amazon gibt von seinem Gewinn an die toonsUp-Plattform ab für die Vermittlung.

Wir könnten uns vorstellen, dass unsere Besucher und Nutzer tatsächlich ab und an was finden, was sie bestellen. Ein Comic ist ja immer ein gutes Geschenk und wenn die Zeit mal knapp ist kann das eine gute Lösung sein.
Manche Sachen kriegt man ja auch nicht in seinem lokalen Comicgeschäft.

Schreibt mal, was ihr von der Idee haltet
 
Ron (toonsUp admin) - 20.06.11 08:10
@Marco: Den "dicken Fisch" haben wir nicht geangelt, toonsUp ist selbst schon ein "dicker Fisch" und wir wurden direkt angesprochen.
 
MuhTiger - 17.06.11 20:26
zitat:
"DAS ist WERBUNG??? OK, mit solcher Werbung, dezent und zum Thema passend kann ich gut leben
Habs gar nicht als Werbung wahr genommen..... "

tja das wären auch meine worte gewesen... sehr kontextbasierend, die werbung und sehr unauffällig. hoffentlich ein erster schritt in die finanzielle unabhängigkeit.
 
MARKcartoons - 17.06.11 15:27
Schön in der Seitenleiste verpackt Hätte es ohne den Hinweis von Made nichtmal als Werbung wahrgenommen
 
Toonster - 17.06.11 01:53
Ich würde mich gern meinen Vorkommentierern anschließen
 
swenson - 16.06.11 19:30
DAS ist WERBUNG??? OK, mit solcher Werbung, dezent und zum Thema passend kann ich gut leben
Habs gar nicht als Werbung wahr genommen.....
 
LiddlBuddha - 16.06.11 14:33
Sehr gut.
Solche Werbung macht Lust an der Teilnahme zu den einzelnen Workshops und Seminaren. Ich schließe mich Pencilcase an.

Jetzt muss es mal loswerden: "Wie habt ihr diesen dicken Fisch geangelt?"
 
toonsUp Member (toonsUp team) - 16.06.11 14:31
Ich finde es erfrischend und ganz und garnicht störend. Weiter so und ruhig mehr davon
 
Made (toonsUp admin) - 16.06.11 14:29
Wie sicher viele schon gesehen haben, haben wir jetzt mal eine erste Werbung auf unsere Seite geschaltet.

Es handelt sich um eine Anmeldung für die Seminare und Workshops der Cartoon Academy.

Hoffentich ist das an der Stelle nicht zu nervig für Euch und wir haben einen Partner erwischt, der auch für Euch interessant ist. Ich wusste jedenfalls vorher gar nicht, dass es auch eine Schule speziell für Cartoons gibt
 
Karsten - 30.05.11 06:05
<@karsten: Die beiden Seiten Cartoonstock und Cartoonresource sind aber Englisch, wenn ich das richtig sehe. Übersetzt du dann deine Cartoons und stellst sie da rein?
Diese Seiten scheinen ja sehr auf das heraussuchen von Cartoons für den Publikationsgebrauch ausgelegt zu sein.
toonsUp ist ja mehr darauf ausgelegt, viel Kommunikation, gemeinsame Projekte und direkte Spass an den Comics über die Seite zu haben. Da ist für mich die Frage, inwieweit sich die Seite für ein solches Modell eignet...>

Ich texte meine Cartoons zunächst in Englisch, dann in Deutsch. Cartoonstock und Cartoonresource wollen in erster Linie Cartoons verkaufen, das ist deren "Lebensunterhalt". Ich will ja auch Cartoons verkaufen, insofern passt das sehr gut.
 
Made (toonsUp admin) - 28.05.11 23:01
@all: Vielen Dank Leute.
Ich bin mir aber sicher, dass wir schon was finden werden um hier etwas Geld wieder rein zu kriegen.

Schliesslich hat die Seite mitterlweile sehr hohe Besucher- und Klickzahlen, die immer weiter hoch gehen. Zumindest mit Werbung - wenn auch zugegeben nicht der liebste Weg - kann man da was machen.
Das Thema Cartoons und Motive elektronisch über toonsUp kaufen zu können hat auch Charm. Davon profitieren dann auch die Künstler.

Wir schauen uns auch schon an, wie man Bestellung von T-Shirts, Postkarten, Kaffeetassen usw. einbinden könnte. Wenn mir ein Motiv besonders gefällt, dann bestellte ich es als Shirt, Poster, Postkarte usw. Der Künstler kriegt einen Teil, toonsUp und die Druckerei.
Wenn da jemand eine gute Druckerei kennt, die das liefern könnte, dann schreibt uns. Wir haben bisher schon Kontakt zu einer.

@karsten: Die beiden Seiten Cartoonstock und Cartoonresource sind aber Englisch, wenn ich das richtig sehe. Übersetzt du dann deine Cartoons und stellst sie da rein?
Diese Seiten scheinen ja sehr auf das heraussuchen von Cartoons für den Publikationsgebrauch ausgelegt zu sein.
toonsUp ist ja mehr darauf ausgelegt, viel Kommunikation, gemeinsame Projekte und direkte Spass an den Comics über die Seite zu haben. Da ist für mich die Frage, inwieweit sich die Seite für ein solches Modell eignet...
 
toonsUp Member (toonsUp team) - 28.05.11 21:25
@LB:
 
LiddlBuddha - 28.05.11 21:23
Für mich ist Toonsup auch ein wichtiger Bestandteil, den ich auch nicht missen möchte.
Den Rückenhalt, der Umgang und die "familiäre" Atmosphäre, die hier geschaffen wurde ist in keinster Weise woanders zu finden.
Seit ich nach dem COMICSALOON in Erlangen, 2008 war das, auch von Made und Ron am COMICADEMY-Stand angetroffen hatte, ist Toonsup nicht mehr für mich ab zu denken.

Es wäre also auch für mich von Dringlichkeit etwas nun für Euch, Ron und Made, etwas zu finden, damit ihr auch was davon abekommt.
Und eine Finanzspritze tut jeden gut.

Es gibt sicherlich einen Weg!
 
swenson - 28.05.11 20:43
schade das man als "spendenempfänger" keine vorgaben machen kann.

is schon scheisse.

investoren wie verläge (bewusst in der mehrzahl!) würden genauso ansprüche erheben... wo alles am ende wieder bei der werbung endet.


alternativ führen wir ein ehrenamtlichen schichtdienst für ne 0190er toon-sex-hotlein ein ;-)

spass bei seite. toonsup ist mir wichtiger als andere seiten. will diese nicht missen
 
LiddlBuddha - 28.05.11 16:12
@Karsten: Kann ich nur beipflichten. Ich habe auch so eine Situation durch gemacht.
 
Karsten - 28.05.11 14:52
Nicht falsch verstehen - ich glaube nicht, daß solche Leute momentan hier sind. Aber es besteht die Möglichkeit, daß sie morgen oder übermorgen aufkreuzen. Das Internet ist voller Irrer.
 
Leichnam - 28.05.11 12:08
Ich glaube nicht, dass wir hier Schweine haben, die toonsup erpressen würden. Dafür ist die Hochachtung zu Made und Ron zu groß. Ich bilde mir ein, die toonsupper, die ständig hier sind, gut einschätzen zu können. Man schreibt ja quasi (also ich jetzt) seit über 2 Jahren fast täglich im Gedankenaustausch mit all diesen Leuten. Glaub mir: Schweine gibts hier nicht.
Aber irgendwie muss ja jetzt gehandelt werden. Made sprach ja an, dass es so wie bisher nicht ewig weitergeht.
 
Karsten - 28.05.11 09:55
@leichnam - deine Spendenbereitschaft ist absolut klasse! Nun stell' dir bitte mal folgendes Szenario vor: Jemand spendet Summe X. Sagt dann zu den Admins: "Hey, ich will diese und jene Änderung an der Seite, sonst gibt's keine Kohle mehr." Verstehste? Mit diesem System machen sich die Admins, also die Inhaber und Erfinder dieser Seite, abhängig und erpressbar.
Bei Finanzierung durch Werbung ist das anders, weil der Werbekunde ja Interesse am Fortbestand der Seite hat. Also eher das, was einer Win-Win-Situation ähnelt.
 
Pages   1  2   3 
Back to board