Forum | toonsUp | Feedback: Ideas, suggestions and requests for toonsUp: Mehr Mitbestimmung für die Nutzer ( Leser )!

Conversation: 

Mehr Mitbestimmung für die Nutzer ( Leser )!

Write something
Every artist may state what kind of feedback he is especially pleased.
If you are paying attention to this advice, you can incorporate it in your comments.

Notify me when there are new comments
Save as default
Send comment

All previous entries
Volkertoons - 08.08.08 22:54
Ach, die ganze Welt beklaut sich gegenseitig. Warum sollte ich da eine Ausnahme machen? (O:
 
Pauer (toonsUp team) - 08.08.08 22:49
Hey Volker! Sag mal, warum möchtest du plötzlich Monty Python Ideen klauen?! )
"This is Arthur Scribbler, writer of jokes. In a few moments, he will have written the funniest joke in the world and as a result ... will die laughing!"
---------------------------------------------------
Monty Python, Funniest Joke in the World Sketch )

Aber den funniest cartoon in the world zu zeichnen hätte irgendwo schon einen Reiz...
 
Volkertoons - 08.08.08 22:00
Wir könnten auch am ultimativ tödlichen Cartoon arbeiten, der beim Anschauen eine spontane Hirnimplosion verursacht. Aber wir müssten das aufteilen: einer zeichnet, einer koloriert, einer textet. Allein das birgt ja schon das Risiko, wahnsinnig zu werden. Und dann suchen wir uns irgendeinen armen, nichtsahnenden Tropf, der das zusammenbaut. Der sollte allerdings fast blind sein, damit er es auch noch schafft, den hochzuladen, bevor er ins Gras beißt.
 
Keller - 08.08.08 21:51
Wir könnten eine Zeichnerpartei gründen, die die Regierung mit bissigen Cartoons zu stürzen versucht. Und wenn das alles nicht fruchtet, bleibt uns immerhin noch Südossetien.

Ich würde gerne mithelfen soweit ich kann. Vielleicht finde ich in Norwegen oder norwegischen Foren ein paar zeichenfreudige Individuen. Die Expansion geht richtung Norden yeah
Wenn wir dann so 60% Norwegerquote haben geb ich ne Runde beim nächsten Erlangen aus.
 
Volkertoons - 08.08.08 21:41
Man könnte die Menschen vielleicht mit Waffengewalt zwingen? Angst ist ja der beste Motivator (/\:
 
Ron (toonsUp admin) - 15.07.08 08:45
Hi,
ToonsUp braucht Nutzer und Künstler.
Ich für mich als Künstler will von anderen Künstlern gerne wissen, wo ich mich zeichentechnisch verzettelt habe und von den Nutzern am Besten, ob die Gags rüberkommen. Diese Infos erhält man nicht aus den Bewertungen, sondern aus den Kommentaren. Und diese kommen fast ausschließlich von Künstlern. Das ist Schade, aber auch nicht so einfach zu ändern, das ist einfach der Lauf der Dinge.
Und Publicity ist schön, kostet aber auch Zeit und Geld. Und beides ist knapp bei uns. Wir haben 5000 Postkarten (und 2500 einseitige Karten) für Erlangen gedruckt und dort großzügig verteilt. Dort sind ja viele passive Leser unterwegs, die sich für Comics interessieren, wir sind über 3000 Karten losgeworden. Der Rückfluss auf diese Seite ist aber leider sehr gering. Es kamen Künstler wie Tripke, Albi und Toeby, aber keine normalen Nutzer. Ich befürchte, dass das mit Flyern auch so sein wird. Flyer kosten auch einen Haufen Geld und wandern schnell in den Müll.
Vielleicht sollte man im Internet weiter werben, das kostet aber auch Zeit. Und die haben wir Admins halt auch nur begrenzt und stecken auch grade lieber in die Seite (bzw. habe ich meine Comic-Zeichen-Phase grade). Wenn Du dazu Lust hast, Paul, kannst Du Dich gerne melden Und wenn Du Postkarten haben willst zum verteilen (wir legen die hier in Berlin in Comic-Läden und Zeichen-Läden aus), sage auch Bescheid, dann schaue ich mal, wie viel das Verschicken kosten und sende Dir welche
Ciao,
Ronald.
 
Pauer (toonsUp team) - 14.07.08 21:24
Flyer 

Hehe, da haben wir ja hübsch einen ähnlichen Inhalt dahingetippt, mil!
Was mir beim Lesen deines Beitrags auch auffällt: Es gibt einige intensive Dauer-User, und dann kommt lange nichts! Stimmt leider, oder? Wir haben da Volkertoons, Gero, maca, vauma, abart, usw. usf ... ich vermute auch mal stark, dass auch schon einige "dead accounts" zu finden sind - d.h.: einmal angemeldet, nie mehr hergeguckt.
Da komm ich zu dem Schluss: Toonsup braucht umbedingt mehr publicity! :P

Vielleicht sollten mal einige Flyer entworfen werden. Ich wär gleich als Erster mit dabei einige davon an geeigneten Stellen (Buchläden, Kulturzentren und -treffpunkten, ...) anzubringen!
 
mil - 14.07.08 21:01
Jeder Klick mehr verringert die Beteiligung exponentiell - ich weiß nicht, wieso es so ist, aber es ist leider so...

Positive Bewertungen von Nutzern bringen Dich auch nicht weiter, denn Humor ist Geschmackssache (ebenso wie der Stil der Bilder an sich). Da gibt es keine objektive Bewertung, die Dir wirklich etwas bringen würde. Entweder Du findest das, was Du machst komisch und musst hoffen, dass es genügend andere auch tun, oder lässt es ganz bleiben.

Ich veröffentliche meine Cartoons auf mehreren Webseiten und da bekommen dieselben Cartoons ganz unterschiedliche Reaktionen, da das Publikum jeweils anders ist. Wo die einen sagen, "Fantastisch, das Beste was Du je gemacht hast", heisst es anderswo "Find ich gar nicht lustig"...
Selbst wenn Du wolltest, Du kannst es nicht jedem recht machen und auch nicht jedermanns Geschmack treffen. Auch hier auf toonsup sind ja verschiedene Geschmäcker vorhanden. Ron und Maca lachen über ganz andere Dinge als Stumpi und Keller und ich wiederum über nochmals anderes und so weiter.

Das einzige, was einem weiter hilft, ist konstruktive, ehrliche Kritik (wenn zB Zeichenfehler da sind) und auch zu erfahren, wie die Cartoons/Comics rüberkommen (nicht, wie gut sie ankommen!), denn man hat als Zeichner eine ganz andere Sicht und einem scheint alles klar, während unbeteiligte Leser dann vielleicht verwirrt sind oder ganz andere Dinge im Bild sehen, die man so gar nicht beabsichtig hat (wie Made bei meinem Mobbing-Cartoon...).
Wenn sich genug Leute finden, die sagen "Das ist unklar" oder "Versteh ich nicht" oder "Das sieht so und so aus, nicht so, wie Du´s eigentlich wolltest", dann kann man daraus Erkenntnisse ziehen und seine eigenen Arbeiten verbessern.

Wenn jemand Deinen Humor nicht mag, dann kannst Du´s eigentlich nicht ändern (es sei denn Du verstellst Dich und machst Pointen dann nur noch nach Handbuch und nicht mehr nach Bauchgefühl).
In meinem Bekanntenkreis findet kaum jemand "nichtlustig" witzig und trotzdem ist der Sauer einer der beliebtesten und erfolgreichsten Cartoonisten Deutschlands. Das ist alles relativ und wichtig ist nur, dass Du zufrieden bist mit dem, was Du machst.

Allerdings ist es sehr schwer, ehrliche und viele Meinungen zu bekommen...


EDIT: Paul hat gepostet, während ich am Tippen war und ich kann ihm nur beipflichten
 
Pauer (toonsUp team) - 14.07.08 20:55
Das kommt ganz darauf an, was du dir von der Plattform erwartest. Manche suchen hier den Austausch mit anderen "Spezialisten" (wer darf sich denn ohne Übermut hier schon Spezialist nennen ... andere wieder wollen sehen, wie ihre Werke bei der Allgemeinheit (den Internetusern) ankommen. Vielleicht gibts auch welche, die nur protzen wollen. Der Motive gibts viele. Deswegen ist es den Leuten auch unterschiedlich viel wert, wer - Künstlerkollege oder Konsument - einen Kommentar abgibt. Mir ist beides wichtig: Was hält der Laie davon, der die Comic- und Cartoonsprache nicht in der Freizeit "studiert hat" und was hält der "Kollege Spezialist" davon. Sagte der Laie "Hää?", muss ich es deutlicher rüberbringen - so in etwa kann das aussehen.
Ich würde sagen beide Teilnehmer tragen aus verschiedenen Ansichten zum Feedback bei, nur melden sich die "Nur Toonsup-Nutzer" wie mir vorkommt weniger. Woran das liegt, sei dahingestellt.

Vielleicht sollten reine Nutzer von einer Zusatzfunktion profitieren dürfen: Zum Beispiel für ein Monat jeweils ein Werk per Abstimmung auf der Hauptseite featuren zu können.
 
toonsUp Member - 14.07.08 17:20
Also ich wills mal so sagen, ich glaube nicht, das zwei Extrabutton, nur für die Nutzer für Ron ein Problem darstellen?

Wie ich schon erwähnte, neige ich dazu, 10 positiven Bewertungen der Nutzer eher zu glauben, als 20 positiven Bewertungen der Kollegen!! Aber das ist Ansichtssache!

Ich habe meinen Arbeitskollegen einige Zeichnungen hier gezeigt, bei deren Ansicht sich die Künstler ( und natürlich manchmal auch ich) regelrecht beeumeln ( kranklachen ). Meinen Arbeitskollegen war aber nicht mal ein müdes Grinsen abzugewinnen?

Ich meine, das alte Prinzip, der Kunde ist König sollte auch für uns gelten!! Sonst sind wir nichts weiter als ein fachlich elitärer Haufen, der sich selbst feiert!!
 
toonsUp Member - 14.07.08 16:10
Wer ja auch noch schöner, wenn jeder dahergelaufene Idiot meine "Kunst" bewerten dürfte
 
mil - 14.07.08 14:58
Nun, der 08/15 Internet-User ist eher Konsument und schaut, aber meldet sich nicht an und verschwendet seine Zeit eher selten mit bewerten oder kommentieren, so gern man das als Künstler auch hätte.
Sogar bei erfolgreichen Blogs, bei denen zwischen 2000 und 10000+ Leute regelmäßig die Beiträge lesen, kann man beobachten, dass in der Regel nicht mehr als 10-20 Leute einen Kommentar hinterlassen und das, wo man sich dort nicht mal anmelden/registrieren muss.

Je mehr man klicken/schreiben muss, desto weniger Leute beteiligen sich. Und geht es nicht gerade darum, die heisseste Frau im Bikini zu wählen, ist das Interesse am Bewerten von Bildern/Bildkunst auch eher gering.

Mit monatlichen Preisen, Belohnungen, Verlosungen usw. für User kann man sicherlich mehr Leute anlocken und vielleicht zum Mitmachen bewegen. Die Frage ist nur a) wird man dadurch ehrliche Bewertungen bekommen oder nur Schnellklicks, die von den Nutzern als notwendiges Übel zum Ziel (also das Erlangen des Gewinns/der Belohnung) empfunden werden würden und b) würden die Toonsup-Macher sowas überhaupt bewerkstelligen können, denn das braucht sicher viel Zeit/Mühe/Organisation und natürlich müsste man auch mehr Geld in Werbung investieren, um die ganze Seite bekannter zu machen und man auch genug Nutzer bekommt, damit sich solche Aktionen überhaupt lohnen.

Aber das ist nun mal ein Unterschied zwischen einem privaten Projekt wie toonsup und anderen (Künstler-) Communitys, hinter denen eine Geschäftsidee steht, und die professionell als Businessmodelle aufgezogen werden.
Abgesehen davon dauert natürlich so eine Entwicklung auch Jahre, es sei denn man hat sehr viel Geld und/oder Kontakte, um eine Webseite/Community im Internet und allen Medien präsent zu machen, nur so kann man das Verfahren beschleunigen und ein größeres Publikum erreichen.


 
fine - 14.07.08 11:36
Hallo Gero,
ich weiß nicht, hast du meinen kurzen beitrag bei "Mindesqualität" gelesen? ich hatte versucht, das Thema einfließen zu lassen. Bisher hat sich niemand dazu geäußert. Schade! Aber du tust es ja, super!
Ich stimme dir zu, es loggen sich fast immer die gleichen Nutzer ein und die trauen sich dann auch was zu schreiben. Ich nehme an, diese Nutzer haben eine ganz besondere Affinität zu toonsup und sind daher nicht so still wie die anderen.
Mich wundert es nicht sonderlich, dass es so wenige Nutzer wagen, sich zu outen, liegt wohl in der Natur der Sache... aber schade finde ich es schon, dass sie bisher so wenig Beachtung finden(das ist meine Sicht!!). Vielleicht, und dies ist durchaus als Auffruf an Ron, Made, Rikki und Volker zu verstehen, - habt ihr die Kapazitäten die Nutzer auf eure freundliche Art wachzurütteln?!!
Womöglich ladet ihr sie, wie schon Gero, zum Austausch ein?! , auch wenn es hier eigentlich um etwas anderes geht;-)
 
toonsUp Member - 13.07.08 18:37
Mehr Mitbestimmung für die Nutzer ( Leser )! 

Ich möchte hier mal ein neues Thema ansprechen, obwohl das sehr wohl auch mit den Themen ? Kunst up? und ? Mindestqualität bei Toons up ? zu tun hat! Toonsup versteht sich als Community für Künstler und Nutzer? Tatsächlich aber gibt es bei den Kommentierern nur sehr wenige Nutzer! 178 Künstlern stehen 112 Nutzer gegenüber, von denen ( den Nutzern ) etwa zwei Drittel seit langem inaktiv sind? Das verwundert mich etwas, denn sie ( die Nutzer ) sind unser Publikum und die potentiellen Käufer unserer zukünftigen Werke! Kein Künstler zeichnet für die Kollegen, nehme ich mal an?? Wahrscheinlich werden einige Nutzer mehr bewerten, als ich glaube, aber sich in die fachlichen Kommentare der Kollegen einzumischen, wollen, oder können sie nicht! Dabei würde sicher der ein oder andere Künstler staunen, was bei einer reinen Publikumswertung seiner Arbeiten herauskommt? Eigentlich sollte es 178 Künstler und 356 aktive Nutzer bei Toons up geben, aber dann müsste man den Nutzern auch etwas Außerordentliches bieten!
Warum räumt man den Nutzern nicht eine eigene Bewertungsmöglichkeit ein. Zusätzlich zur normalen Bewertungsmöglichkeit könnten Nutzer ( und nur die Nutzer! ) zwei Wahlmöglichkeiten erhalten. Einmal z.B. ? Puplikumsnah ? und einmal ? Puplikumsfern ? oder ? würde ich kaufen ? und ? würde ich nicht kaufen ? ( Natürlich mit Zählwerk )!!?? Egal wie man die Button nennt, es sollte ein nur den Nutzern vorbehaltenes Recht sein, uns zu bewerten. Monatlich könnte nach einem normalen Losverfahren ein Preis vergeben werden, der sich aber nicht nach der Anzahl der Klicks durch den Nutzer richten sollte! Das könnten Originalzeichnungen, Skizzen oder auch digitale Kopien mit einer persönlichen ( aber auch digitalen ) Widmung des Künstlers sein?
Eine solche Extrabewertung machte auch für den Künstler Sinn, denn er könnte potentielle Auftraggeber auf die Publikumswirkung seiner Arbeiten hinweisen?

Ich weis nicht, wie Ihr über die Sache denkt, aber ich glaube, dass mehr aktives Publikum ( Nutzer ) nicht schaden kann? Deshalb würde ich hier auch gern die Meinung der zurzeit hauptsächlich inaktiven Nutzer sehen.
 
Back to board