Forum | General | Off topic: Liddlbuddha - Marco Knorr

Conversation: 

Liddlbuddha - Marco Knorr

Write something
Every artist may state what kind of feedback he is especially pleased.
If you are paying attention to this advice, you can incorporate it in your comments.

Notify me when there are new comments
Save as default
Send comment

All previous entries
Pages   1  2   3 
Fledermaus - 4 hrs.
Motiv habe ich schon im Kopf. Vielleicht kann ich es in 3 Wochen dann.
 
Wolfgang - 4 hrs.
geht mir genauso fledermaus
 
Fledermaus - 5 hrs.
Ich würde gerne. Aber irgendwie ist da noch eine Blockade, weil ich eine Figur von ihm zeichnen möchte.
 
embe (toonsUp admin) - 5 hrs.
Hallo Freunde, ich habe mit Ralf Sin kontakt, der ein Buch von Markos Freunden plant, dass er Markos Eltern überreichen möchte. Wer von euch Interesse hat, auch einen Beitrag beizusteuern, kann mir gerne eine Nachricht schicken. Ihr bekommt dann von mir den Kontakt.
 
fuenf - 13 hrs.
Es ist jetzt gut 3 Wochen her.

Wer die ToonsUp-Seite öffnet, dem winkt er leicht und lieb mit seinem Zeichenstift. Er hätte das Bild von Markus gemocht.

Was tut sich denn gerade so Richtung Liddlbuddha?
 
Fledermaus - 19.03.17 20:26
Ja, mir blieb auch kurz das Herz stehen.
 
WizardofOs - 19.03.17 20:15
Hab's gesehen. War erst etwas gruselig, als ich gelesen hab "Marco Knorr hat seinen Status aktualisiert"
 
Fledermaus - 19.03.17 20:01
https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1451800064866088&id=100001083264958&fs=4

Die Eltern haben sich auf Marcos Profil zu Wort gemeldet.
 
MKBerlin - 19.03.17 12:16
Ich sehe gerade, die Sammlung existiert bereits! Nun, erst gucken und dann schreiben!!!
 
MKBerlin - 19.03.17 12:06
Unfassbar traurige Nachrichten, die ich hier lesen muss. Mein aufrichtiges Beileid an die Angehörigen! Die Idee von Peter halte ich für die beste! Eine sich ständig aktualisierende Sammlung. So bleibt er in Erinnerung! Die Familie zu kontaktieren, ohne Marco persönlich gekannt zu haben, halte ich für übergriffig.
 
Leichnam - 18.03.17 20:15
Herve: Jeder soll hier, wie auch Du es tust - schlicht nach dem Herzen handeln. Und als Einzelwesen darf man auch sagen: Ich haue hier jetzt meine Welten raus. Und gut. Hauptsache ehrlich und in Gedenken. Und gerade ne Gemeinschaftsarbeit mit dem Meister Marco - ist doch schlicht toll!
Als öffentlicher Zeichner ist er für alle Interessierten da. Bin mir sicher: Seine Familie weiß, dass er unglaublich viele Fans und Freunde hatte/hat. Und dass diese Leute in ihrer Trauer logischerweise auch alle individuell ticken.

Auch auf youtube ist er für die Zeiten erhalten. "LiddlBuddha" eintippen dort und gefühlte 100 Marcovideos schauen.
 
herve - 18.03.17 19:46
Ich habe mir mal erlaubt, einen Strip in die Sammlung hinein zu stellen, den Marco und ich zusammen fabriziert haben.

Ich weiß nicht, wie die Anderen hier das sehen, aber ich bin der Ansicht, dass es besser ist, ihn auf diese Weise in Erinnerung zu behalten als eine bloße Gedenkzeichnung anzufertigen, für die man unter Umständen dann evtl. sogar Gefahr läuft, etwas auszudrücken, was die Hinterbliebenen unter Umständen falsch auffassen könnten.
 
MaikSpaede - 18.03.17 13:39
Hallo,

da ich auch oft persönlichen Kontakt mit ihm hatte und er des öfteren bei mir daheim und auch im Garten zu besuch war und auch ein paar Tage zuvor noch mit ihm unsere aktuellen Pläne besprochen habe, kann ich nur sagen, dass er keinen anderen Eindruck machte wie jeher.

Ich weiß nur das er öfters unter Migräne litt. Dies fand ich persönlich immer seltsam, gerade als Mann und in dem Alter. Ich selbst litt nur in der frühen Jugend daran, daher dieser Rückschluss. Nur war er auch sehr unter Stress durch seine angestrebte Selbstständigkeit als Illustrator.

Ab und an sprang er auch mitten im Satz ein Stück zurück und wiederholte dies, was ich jedoch nicht sonderlich kritisch empfand. Auch bei mir auf arbeit neigt jemand dazu. Natürlich spricht man so etwas lapidares nicht an. Ich hatte ihn so kennen gelernt.

Wegen seine Migräneanfällen weiß ich eben nicht ob er überhaupt zum Arzt ging. Dies macht man doch meist nur, wenn man einem direkten Arbeitgeber unterstellt ist.

Das bittere ist das man sich letztes Jahr im März noch wegen dem Sänger Roger Cicereo gedanken machte, da auch er an dem gleichen Symptom verstarb. Das macht alles äußerst Sprachlos.

Hach ja auf kurz oder lang macht man sich doch dann Vorwürfe dies oder jenes nicht mal angesprochen zu haben und intensiver nach seiner Gesundheit zu fragen.

Ich und meine Freundin haben immer noch ein latentes ungutes Gefühl. Er hat schon einen großen Platz in uns eingenommen und freuten uns auf dem Sommer um ihn öfters mal im Garten zum entspannen ein zu laden...nagut ich denke aber ich schweife an der Stelle ein wenig ab.

Das Leben ist ein eigenes Wesen für sich.
 
toonsUp Member - 17.03.17 18:48
Hallo Leute,

ich habe auch seit Monaten nicht mehr bei toonsup reingeschaut. Ich wollte eigentlich nur mal sehen was hier so los ist, da ich gerade selbst seit langer Zeit wieder an einem größeren Comicprojekt arbeite. Dann lese ich diesen Forumsbeitrag mit dem sporadischen Titel "Liddlbuddha - Marco Knorr" und ahne nichts gutes.

Marco bin ich beim Comicsalon in Erlangen 2010 begegnet. Wir haben dort alle gemeinsam in der Kneipe "Im Hinterhaus" Beiträge aufgehängt und er war sehr freundlich, wenn auch etwas scheu. Es sind auch einige Teamcomics entstanden. Soweit ich das beurteilen kann, war er ein sehr fleißiger und enthusiastischer Zeichner, der bemüht war sich stetig zu verbessern. Er hat begonnen selbstständig eine eigene Marke aufzubauen und sein Ehrgeiz verdient Respekt. Für Toonsup hat er sehr viel Einsatz gezeigt und sich in allen Bereichen eingebracht.

Als ich jetzt vom ersten Beitrag bis zur aktuellen Seite die Kommentare überflogen habe und sich langsam herauskristallisierte, dass er wirklich verstorben ist, war ich schockiert wie so viele andere hier. Es drängt sich die Frage auf, ob er schon länger gesundheitliche Probleme hatte und wie das so schnell gehen konnte.
Jedem Menschen, der ihn besser gekannt hat, wünsche ich mein tiefstes Beileid. Man wird ihn auch anhand seiner virtuellen Spuren hier, hoffe ich, in bester Erinnerung behalten.

Und ich wünsche an dieser Stelle allen, die ich über toonsup kennenlernen durfte, beste Gesundheit und achtet bitte gut auf euch!


Schöne Grüße, Paul (p a u e r c m x)
 
valdore - 17.03.17 11:57
Da schaut man nach einer ganzen Weile wieder hier vorbei und dann das. Das ist echt sch...

Ich kannte Marco zwar nicht persönlich, habe mich aber immer über seine Kommentare gefreut und auch seinen LiveStream immer wieder mal verfolgt.

Als alter Star Wars-Fan kann ich nur noch sagen: May the force be with you - always.
 
WizardofOs - 15.03.17 17:04
Gute Idee, danke!
 
Azschrael - 15.03.17 07:33
Salü Zusammen,

Ich sehe hier oft die Frage ob jemand Kontakt zur Familie hat. Und bevor hier mehrere Wege offen gelegt sind - wir aus der Twitch-Community von Marco haben den Kontakt zu seiner Familie gesucht da wir, genau wie ihr uns Sorgen gemacht haben als sein Stream ausfiel.

Wir stehen nach wie vor im Kontakt zu ihnen, kanalisiert über eine Person damit nicht alle parallel an die Familie tritt. Wir wissen das Marco sehr viele Freunde hatte und das auch die Trauer im Netz, wo er stets aktiv war, gross ist. Jedoch möchten wir daher der Familie auch etwas Ruhe gönnen.

Auch wenn es wie zwei Community's sind die mit Twitch und ToonsUp aufeinandertreffen denke ich uns verbindet der grosse Karmabär im Himme. Unser Buddha. Unser Marco.

Falls es also gewünscht ist (da ich in beiden Teilen etwas aktiv bin) kann ich hier fungieren. Ich weiss zwar dass jemand aus dem Forum bereits mit Ralf kontakt hatte (kann aber nicht sagen wer), was ich mit meinem Post verhindern möchte ist dass wir von zwei Seiten an die Familie gehen und da wir den Kontakt bereits haben kann ich nur anbieten die Informationen herauszugeben sobald etwas bekannt ist.

 
Fledermaus - 14.03.17 21:07
Ich habe mal jemanden zwecks angeschrieben, zwecks Kontakt, weil ich eine Karte abgeben möchte. Vielleicht kann ich dann auch deswegen nachfragen, in der Hoffnung, dass meine Nachricht im fb nicht im Spam Ordner gelandet ist.

 
blackwinged_neotu - 14.03.17 20:51
Hat jemand kontakt zu seiner familie? Ist mittlerweile schon etwas bekannt zwecks beerdigung o.ä. Und ob es in ordnung wäre, dann vor ort zu sein?
Habe selbstverständlich vollstes verständnis dafür wenn die familie unter sich im engeren kreis bleiben möchte
 
WizardofOs - 14.03.17 19:54
Ich habe da auch so meine Bedenken, aber ich kann es hier ja mal hochladen wenn's fertig ist.
 
Markus - 14.03.17 19:38
Wg. Sensenmann: Die wenigsten werden wissen, wie das gemeint ist. Würde ich lieber lassen.
 
Fledermaus - 14.03.17 19:18
Ich hatte selbst schon genug Trauerfälle. Ich würde auch sagen, der Familie da etwas Zeit zu lassen. Die haben sicher gerade anderes zu tun. Bürokratie ist da auch nicht besonders nett und das ist nicht das einzige, wo die sich da durchwühlen müssen... neben der Trauer.
 
antonreiser (toonsUp team) - 14.03.17 19:17
Vom Gefühl her würde ich sagen: Haltet Euch ein wenig zurück.
 
TariToons - 14.03.17 19:16
Hat evt. jemand von uns direkten Kontakt zu Marco's Familie? Dann könnte man ja mal direkt fragen was okay ist und was nicht.
 
Fledermaus - 14.03.17 19:08
Mir gegenüber hatte er auchmal erwähnt, dass er deinen Sensenmann total toll findet
 
WizardofOs - 14.03.17 19:05
Marco hat mir mal gesagt, dass er meine Sensenmann-Comics vom Art-Battle sehr mochte. Ich hätte da auch eine schöne Idee, aber ich weiß nicht, ob es als "taktlos" empfunden werden könnte im Zusammenhang mit Marco. Ich weiß aber, dass es ihm ganz sicher gefallen würde. Aber ich weiß nicht, wie seine Familie dazu stehen würde.
 
Miezel - 14.03.17 18:47
Ich hoffe du hast damit mehr Glück als ich...zum Thema Büchlein, das find ich ne super Idee
 
Leichnam - 13.03.17 23:50
Fledermaus und boy:
Werde es die Woche in Angriff nehmen. Manchmal geht es fix, meist dauert es etwas. Manchmal kommt auch gar nichts rüber. Ich werde ehrlich per PN an Interessierte berichten, also schonmal an Fledi, boy und Rob. Am WE schreib ich Euch mal an, es werden eventuell bzw. höchstwahrscheinlich mehrere Versuche nötig sein. Ich werde nicht herumlügen, sondern exakt beschreiben, ob was geschehen und was geschehen ist. Und freilich auch sagen, wenn kein Erfolg da war.

Den Vorschlag, die bestehende Marco-Sammlung auf die Startseite zu bringen, finde ich sehr gut. Für ne längere Zeit natürlich. Daraus kann sich was Druckbares entwickeln. Sicherlich wird es da so sein, dass vermutlich jeder Stiftschwinger, der sich da beteiligt hat oder es noch will, lediglich EIN direktes Abschiedsblatt gezeichnet hat/zeichnet. Gut, bei Oz waren es zwei, wie ich sah, auch okay. Darüber hinaus kann man dann ja zeichnerisch humorvolle Erinnerungen bringen, die mit LiddlBuddha zusammenhängen. Oder aber auch reine Fantasie. So wird es dann keine traurige Klagesammlung, sondern geht auch in eine positiv denkende Richtung.
 
TariToons - 13.03.17 19:20
Ich bin auf jeden Fall dafür einen kleinen Sammelband zu Marcos Ehren zu gestalten. Etwaigen Erlös könnte man für einen guten Zweck spenden, z.B. an das Zentrum für Schlaganfallforschung. (Natürlich nur, wenn sich seine Familie damit Einverstanden erklärt.)

Ansonsten eine kleine Ausstellung auf dem ToonsUp Jubiläum im November oder wann.
 
Fledermaus - 13.03.17 19:09
Bin zwar skeptisch bei sowas wie dem Channeln, aber es würde mich interessieren.

Vieles Lustige kann man gar nicht so zeichnerisch umsetzen. Aber ich denke, irgendwas finde ich zum Met-machen.
 
boy - 13.03.17 18:00
Leichi:
den Marco channeln fändich total geil. Du bist der Größte!
Leg los und berichte uns....
 
PeterD - 13.03.17 16:55
Vielleicht könnten wir auch eine Sammlung für Marco anlegen, die permantent auf der ToonsUp-Startseite zu sehen ist (per Link). Dort könnte man dann jederzeit Cartoons hochladen - quasi wie ein Denkmal, an dem ständig frische Blumen abgelegt werden.
 
blackwinged_neotu - 13.03.17 13:58
Seplundpetra bringt's perfekt aufn punkt.
Ich erinnere mich an viele lustige momente mit marco. denke es wäre durchaus an der zeit, diese vllt zu ver'comic'en, um mich daran zu erinnern, wie unglaublich toll die zeit mit ihm war. Schließlich bleibt er immer in meinem/unseren herzen als großer, liebenswerter "knuddelbear" bestehen
 
Markus - 13.03.17 13:30
SeplundPetra: Ganz Deiner Meinung. Dein und auch mein Werk sind ja schon eher positiv als traurig.
 
fine (toonsUp team) - 13.03.17 13:22
Danke SeplundPetra! ich denke, es gibt einige hier, die ähnlich denken.

Ich bin mir sicher, dass es (später) so eine toonsUp Variante geben kann.

Wie antonreiser gerade schrieb, nutzt den Raum den wir hier haben. Zeit für Trauer, Tränen die fließen...

edit: (später) nachträglich eingefügt
 
SeplundPetra - 13.03.17 13:07
Meine persönliche Meinung zu einem "Beileidbuch":

Ein Buch mit Werken wäre wundervoll, finde ich. Es sollte aber m.E. kein reines "Beileidbuch" werden. Ich finde, nach der Trauer kommt nach einiger Zeit im Idealfall ein Gefühl der Dankbarkeit. Dankbarkeit dafür, dass man ein Wegstück des eigenen Lebens mit einer bestimmten Person schreiten durfte, sie erleben durfte, von ihr lernen durfte und mit ihr hoffentlich überwiegend fröhliche Stunden verbringen durfte. Nicht umsonst gibt es nach so mancher Beisetzung den Leichenschmaus und nicht umsonst habe ich es oft erlebt, dass dabei im Laufe der Zeit ein paar schöne, bewegende und auch lustige Geschichte erzählt worden sind, die mit der verstorbenen Person zu tun hatten. Es wurde gelacht. Bei meiner ersten erlebten Beerdigung im Kindesalter, als mein Vater ganz plötzlich und auch viel zu jung verstarb, konnte ich das noch nicht ganz einordnen. Es ist ja auch immer von Person zu Person und Familie zu Familie unterschiedlich. Im Nachhinein betrachtet - mit dem gewissen Abstand - fände ich ein LiddlBuddha-Buch gut, in dem nicht nur der Verlust thematisiert wird, sondern auch grade das, was ihn ausgemacht hat. So käme vielleicht ein bewegendes Sammelsurium zusammen - sicherlich ein paar tief ergreifende Werke/Geschichten/Beiträge, die den enormen Verlust thematisieren, aber eben daneben auch viele persönliche und vor allem heitere Geschichten. Vielleicht ein paar seiner erheiternden Bilder aus seiner "Lieblingsbildergalerie", ein paar seiner eigenen Werke, ein paar Werke, die speziell entstanden sind. Auch Werke, die ermuntern und aufmuntern, sodass man das Büchlein auch in die Hand nehmen kann ohne gleich wieder all den Verlust, all die Trauer, all die Tränen vor Augen geführt bekommt. Ein Buch, dass sagt: Danke, Marco!

Das fände ICH schön, aber damit kann ich auch alleine stehn. Das darf ja jede/r selbst entscheiden. Ich würde mich entsprechend gerne beteiligen. Es ist ja auch schon was entstanden. Aber die Entscheidung überlasse ich natürlich gerne der "toonsUp-community".
 
antonreiser (toonsUp team) - 13.03.17 12:44
Nach mehreren Gesprächen bin ich bezüglich eines Beileidsbuches etwas skeptisch und nicht sicher, ob wir zu Ehren Marcos etwas Adäquates hinkriegen und ob das überhaupt möglich ist.
Wir haben die Sammlung und können mal schauen, was da so entsteht.

Und wie Ihr sagt, muss nichts übers Knie gebrochen werden.
 
herve - 12.03.17 21:51
Also, an einem Buch beteilige ich mich auch. Und ich teile die Ansicht von miro2, dass man jetzt nichts über das Knie brechen sollte, sondern sich die Zeit nehmen sollte, die man braucht.

 
miro2 - 12.03.17 20:04
Zitat antonreiser: "Die Idee für ein Buch finde ich auch gut. Es gibt ja schon Einiges – das könnte eine schöne Hommage werden, mit Bildern und auch mit Texten, die hier schon gepostet wurden.
Gemeinschaftsillustration – weiß nicht so recht, das nimmt viel Zeit in Anspruch; so ein Buch sollte ja nicht allzu lange auf sich warten lassen."

Ich würde eher sagen, was lange währt wird dann auch tauglich. Meine damit: Marco hat Zeit, unendlich, also muß nix übers Knie gebrochen werden oder Schnellschuß sein.
Die Menschen, die es bewegt, bewegts auch paar Wochen später noch genauso. Sollte aber passieren, ehe das im Sande verläuft. Dazu bräuchts jemanden, der das koordiniert und im Auge behält. Wer mag?

Also, denke ich, auch Neues gehört mit dazu, nicht nur Vergangenes. Man kanns ja auf einen akzeptablen Zeitraum beschränken (2-4 Wochen hielte ich für adäquat). Nur meine Meinung.

@Leichnam: Bitte nicht für mich, hier in der Öffentlichkeit.
Ich habe auch diverse paranormale Erfahrungen und glaube gleichzeitig christlich, was sich für mich nicht ausschließt. Aber ich glaube, das gehört nicht hierher.

 
Leichnam - 12.03.17 18:51
Melde mich auch nochmal.
Ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit paranormalen Belangen und könnte mal versuchen, mit Marco Kontakt aufzunehmen. Ich hab das schon einige Male im Bekanntenkreis getan, teilweise mit Erfolg. Das sind keine Spinnereien, sondern sehr wohl funktionierende Phänomene.
Man erwarte bitte nicht zuviel, aber einen Versuch ist es immer wert. Ich würde EHRLICH über das Ergebnis hier berichten.
Was meint Ihr?
Ich würde schlicht fragen, wie es ihm drüben geht. Und ihm herzliche Grüße aus unserer Community aussprechen.
Wer gesondert Fragen an Marco hat, kontaktiere mich bitte per PN.
 
blackwinged_neotu - 12.03.17 18:03
Zusätzlich vllt eine art Gruppenbild - muss nicht zwingend ins buch wenns nicht passt. Ich würde mich da um die zusammensetzung kümmern. Jeder kann einen charakter seiner wahl (OC, sich selbst, etc) mit kerze zeichnen und ich stelle das ganze in einer collage zusammen. Genaueres (wie größe pro chara z.b.) können wir ja noch besprechen.
Oder eine bzw mehrere seiten mit sätzen marco zu ehren.
Wären so gedanken...
 
antonreiser (toonsUp team) - 12.03.17 16:57
Die Idee für ein Buch finde ich auch gut. Es gibt ja schon Einiges – das könnte eine schöne Hommage werden, mit Bildern und auch mit Texten, die hier schon gepostet wurden.
Gemeinschaftsillustration – weiß nicht so recht, das nimmt viel Zeit in Anspruch; so ein Buch sollte ja nicht allzu lange auf sich warten lassen.
 
Markus - 12.03.17 12:04
Ich wollte mich hier auch mal zu Wort melden (tu ich viel zu selten).
Zu der Sache mit dem Kranz: Sorry, aber da halte ich mich raus. Könnt ihr gern machen, hab natürlich nichts dagegen, ist aber nichts für mich.
Ganz anders die Sache mit dem Buch. Das halte ich für eine großartige Idee. Damit sollten wir ihm ein Denkmal setzen. Ich bin dabei. Nicht nur mit Beiträgen, auch finanziell. Der Druck muss ja auch bezahlt werden. Die Angehörigen von Marco sollten auf jeden Fall ein Exemplar bekommen. Es tröstet sie vielleicht ein Wenig, zu wissen, dass er uns allen so viel bedeutet hat.

Wie wäre das: Ich hatte mit überlegt eine grosse Doppelseite als Gemeinschaftsillu anzulegen "Marcos Himmel" in der wir ihm sein ganz persönliches Himmelreich zeichnen. Etwa mit aus dem Boden sprießenden Stiften, fliegenden Skizzenblöcken, hier und da ein von ihm kreiertes Wesen...
 
Yavou - 12.03.17 11:14
 
Ron (toonsUp admin) - 11.03.17 22:39
Das Leben kann manchmal grausam sein. Ich bin sehr schockiert. Du hast großartiges Talent gezeigt, ich fühle mich geehrt, dass ich Dich auch persönlich kennen lernen durfte.
2012 waren wir zusammen in Erlagen - und haben uns sogar ein kleines Zimmer geteilt. Da habe ich Dich näher kennen und schätzen gelernt. Ich kann noch immer nicht glauben, dass ich Dich nicht mehr sehen werden, das letzte Mal war 2016 in Berlin.

Lieber Marcu, ich wünsche Dir eine gute Reise.
, Ronald.
 
Fledermaus - 11.03.17 19:59
Ich würde mich auch an einem Kranz oder Gesteck beteiligen und auch hinfahren, wenn es erlaubt ist.
Sowas ist noch in Mode. Hatte es heute erst wieder.
 
Hapsam - 11.03.17 16:48
Das hat mich jetzt härter getroffen als ich gedacht habe, ich war noch echt jung als ich hier auf ToonsUp beigetreten bin und ich kann ehrlich behaupten das seine Anwesenheit hier dazu beigetragen das ich mich künstlerisch verbessert habe.

Er wird immer in meinen Erinnerungen bleiben.
 
fine (toonsUp team) - 11.03.17 16:36
seine Liebe für sein Skizzenbuch - so schön

dank Marco habe ich meinen "Tankpinsel" fast immer dabei


und für euch zum nachlesen, ein paar Tweets die ihm gewidmet sind: https://twitter.com/search?f=tweets&vertical=default&q=liddlbuddha&src=typd
 
_DJ_ - 11.03.17 15:18
@einstern @blackwinged-neotu Ich arbeite als Floristin, kann euch daher sagen, dass wenn das geplant ist man sich dringend mit der Familie in Verbindung setzen müsste ob es möglich und erwünscht ist. Man fragt dann am besten wer für die Deko engagiert wurde und setzt sich mit der/demjenigen auseinander.
ich würde da mit machen, wenn es möglich ist.
 
HaChri - 11.03.17 15:14
Ein wirkliches dickes Sorry Kumpel Marco. Ich durfte Dich in Erlangen und Osnabrück kennen und schätzen lernen. Gerne habe ich deine Werke und dein werken bei deinen Kreaström-Videos an/zugeschaut. Deine Energie bei ToonsUp bewundert und deine Entwicklung verfolgt. Schade das dein Schaffen so abrupt enden und Du so unvermittelt aus dem Zimmer des Lebens gehen musstest.
Ich hoffe sehr das Du an einen besseren Ort bist - dort wo Dir Leinwand, Staffelei, Tinte, Papier, Stifte, Farbe und die Musik niemals ausgehen werden.
Bye und Danke. -- sagte HaChri
 
Pages   1  2   3 
Back to board