Forum | toonsUp | Support: Bugs, complaints and other questions about toonsUp: Hochladen von Bleistiftzeichnungen

Conversation: 

Hochladen von Bleistiftzeichnungen

Write something
Every artist may state what kind of feedback he is especially pleased.
If you are paying attention to this advice, you can incorporate it in your comments.

Notify me when there are new comments
Save as default
Send comment

All previous entries
Ron (toonsUp admin) - 28.06.10 14:12
PS: Ich würde mich zwar ärgern, wenn jemand meine Sachen einfach verwenden würde, aber stolz machen würde es mich auch (Bin ja auch eher hobby-mäßig ausgerichtet).
 
Albi - 14.05.10 15:48

Mein Name ist Ken, Ken Ding, Filmemacher. Ich mache Filme für Erwachsene.
 
Volkertoons - 14.05.10 15:45
@Albi: Klingt wie ein koreanischer Pornodarsteller
 
Albi - 14.05.10 01:17
Ken Ding
 
maka - 14.05.10 00:58
Danke für die vielen Informationen. Urheberrechtliche Aspekte habe ich noch nicht bedacht...
LG
maka
 
Trumix - 13.05.10 21:01
Albi hat völlig recht! Zum Erkennen der Zeichnungen reichen 96 dpi völlig. Alles anderee wäre Verschwendung und öffnet dem Mißbrauch Tür und Tor.
 
Albi - 13.05.10 12:30
Es ist absolut unnötig Arbeiten im Web mit 300dpi Auflösung hochzuladen da die Bildschirme zum gegenwärtigen Stand der Technik, nur über eine Auflösung von etwa 72 - 96 dpi verfügen. Mal abgesehen davon, machst du es anderen ziemlich leicht deine Arbeiten zu missbrauchen wenn du sie in voller Auflösung zur Verfügung stellst. Normalerweise sollte es genügen wenn du deinen 300dpi Scan in einem Bildbearbeitungsprogramm auf 96dpi runterrechnest und dann die gewünschten Seitenverhältnisse in Pixel oder was auch immer definierst.

 
LiddlBuddha - 13.05.10 11:51
 
maka - 12.05.10 17:45
Hallo LiddlBuddha,

danke für die Tipps. das Abspeichern ist nicht das Problem - ich wollte den Server von toonsup nicht überfordern - mit 2 - 3 MB...
 
LiddlBuddha - 11.05.10 22:32
Hier mein Tipp:

Die Scanauflösung solltest Du bei ca. 300 DPI belassen und die Größe des Scans anhand des Papiers bestimmen.
Die meisten Bildbearbeitungsprogramme haben in so fern auch die Möglichkeit Scanränder zu entfernen und die Tonwert verändern zu lassen. Versuche dies manuell, damit Du deine persönlichen Richtskalen bekommst und damit der S/W-Abgleich den Schmutz etwas entfernt und die Bleistiftstriche betont werden. Automatsiche Richtwerte sind vom Hersteller nett gemeint, aber für unser Handwerk nicht gut genug.
Jeder handelsübliche Scanner hat auch in seinem Treiber einegbaute Richtwerte und "persönliche" automatische Werte, damit dies optimal gescannt werden kann, was meiner Meinung nach Schwachsinn ist.
Nimm alle Einstellungen vor dem Scan, die Du machen kannst, heraus und bearbeite dies danach, damit Du deinen Wert setzen kannst und zufriedener mit der Qualität bist.

Ich hoffe Du hast keinen Platzmangel auf der Festplatte??


Hochladen der Werke sind bei max 2500x2500 Pixel und einer Datei-Größe von max 2MB möglich.
( Das entspricht in etwa einer DIN A4 Seite auf 170 DPI als JPEG gespeichert... )
 
maka - 02.05.10 12:34
Na, die Minute halt ich aus... das Problem hatte ich eigentlich mit dem Haochladen. Danke für den Tipp!
 
Hapsam - 02.05.10 12:18
Probiers einfach aus, wenn dein Computer nicht aus dem Jahre 1995 ist sollte es nicht länger als eine Minute dauern

Oder hast du eher ein Problem mit dem Scannen?
 
maka - 02.05.10 00:18
Dauert das nicht ewig???
 
Hapsam - 01.05.10 18:46
Du kannst beim hochladen einstellen das es in Originalgröße hochladen soll.
 
maka - 01.05.10 17:28
Hochladen von Bleistiftzeichnungen 

Hallo Profis,
Ich weiß, das Thema Hochladen in diversen Formaten ist schon öfter behandelt worden. Abér ich habe ein spezielleres Problem: Das Hochladen von Bleistifzeichnungen. Ich habe heute unter dem Titel "My Schwiegermum" eine Bleistiftkarikatur eingespielt - aber in dieser Form sieht sie echt "Sch....!" aus. Bitte um TIpps: welches Format, welche Auslösung, welche Größe... das Original ist ca. A4-formatfüllend und sehr gut kontrastreich schraffiert. Danke vorab!
 
Back to board