Comic Grimmels Schatztruhe

Grimmels Schatztruhe

 
Was kaum einer weiss, ist ja, dass es vor den Brüdern Grimm auch schon Märchensammlungen gab. Kürzlich erst haben Tombraider unter dem Altar zu Worms eine völlig unbekannte Scriptum-Sammlung entdeckt. Neueste Forschungen ergaben, daß diese frühe Märchensammlung von der Kirche und der Obrigkeit aufs heftigste bekämpft wurde, da hier auf infame Weise gegen Papisten und Königstreue polemisiert wurde. Nach Jahren des Tot-Schweigens haben sich nun beherzte Illustratoren aus dem Lande ToonsUp daran gemacht, diese verlorengeglaubten kulturellen Schätze der deutschen Weltkultur, wieder liebevoll restauriert und mit wunderschönen Illustrationen versehen, der staunenden Öffentlichkeit zugänglich zu machen:
.

Share this page with others! Use the buttons above to post works, collections and artists' homepages on your social networks with a single click.
The following platforms are available:
  • facebook ('like') : A link to the work/collection/homepage is posted with a thumbnail and it's title. If you have chosen auto-login on facebook this is fully automated, otherwise you have to register in a popup window. Your friends will see a link and a preview on facebook and can comment it.
  • Twitter ('Tweet'). Like Facebook only without thumbnail. Additionally you can enter a text for your post in a popup window.
  • google + ('+1'): Your google+ followers see that you like this page in the google search results. In addition, the more +1 a webpage get's, the higher it rises in the general google search results list.
Use this buttons to make your own works, collections or hompage more popular or to show your friends and followers things you like.

Community

Collections:
Comicstammtisch München
Comicstammtisch München
Zeichnertreffen in München und Englschalking...
40 15943
Help collecting!
More infos
Write something
LiddlBuddha      deceased     Professional artist     Approach to criticism   Direct
boy      Hobby artist     Approach to criticism   Normal
herve      Approach to criticism   Normal
Java      Half-time artist     Approach to criticism   Normal
Miezel      Hobby artist     Approach to criticism   Normal
Please write in   German,  Englisch,  French or  Spanish
A casual discussion & criticism will be appreciate the most by the artists
Every artist may state what kind of feedback he is especially pleased.
If you are paying attention to this advice, you can incorporate it in your comments.

Notify me when there are new comments  (just for comments from the artist himself)
Save as default for other artists' works

jotka - 30.03.18 16:45
Das sind ja "gar erschröckliche" Geschichten. Aber Klasse gemacht!! :-))
 
boy - 14.02.13 16:02
Hast recht, ich hab einige Strips entfernt, die waren trotz Märchen-ambiente zu derbe.
 
Miezel - 12.02.13 19:04
Wow das sind brutale Dinger
 
nars_13 - 10.02.13 21:04
Wow, wirklich sehr gut!
 
boy - 09.02.13 19:58
Sehr schön Herve, das passt super.
(Der nächste kommt am Sonntag von Miezel...)
 
boy - 03.02.13 23:21
@Miezel: bin schon gespannt
@anton: Arr, stimmt bei Bild 2 fehlt ein g im Berggeist. Ansonsten seh ich das eher sehr locker. Knifflig ist bei den Stories vor allem die geringe Anschlagsmenge, sonst wirds einfach zu umfangreich. Ja, am Duktus haperts noch etwas, das korrigier ich bei den nächsten Durchläufen, das haben die Grimmst ja auch gemacht, heftig gekürzt, verlängert, editiert, Stories rausgeschmissen, neue hinzugefügt, gerade lustig wars
 
Miezel - 28.01.13 18:56
Wahhh es geht schon los und ich komm diese Woche nicht dazu
 
antonreiser (toonsUp admin) - 28.01.13 12:05
Schöne Idee, allerdings wird der Lesefluss durch etliche Fehler und Ungenauigkeiten gestört (für mich zumindest).

Abgesehen vom "Bergeist" mit einem "g", den unterschlagenen "e"s in "finstern" und Türn" ist man sich nicht "EINER Sache Leides", sondern "eine Sache leid" (Akkusativ statt Genetiv).
Wenn die Dorfbewohner AUCH den Berggeist dabei hatten, was nahmen sie denn sonst noch mit? Auch mit den Zeiten geht's genauer und richtiger: nicht "...Dienst erwies", sondern "...Dienst erwiesen hatte."
Der Berggeist wanderte zwar IN seinem grünen Wams umher, aber bestimmt nicht IN seinem roten Bart, sondern MIT seinem roten Bart. Einfacher wäre es also, man schriebe "MIT seinem grünen Wams und roten Bart".
Wenn sich in jedem Zimmer EIN Rabe befindet, wie kann er dann an DIE WÄNDE genagelt worden sein und warum verwandeln sich DIE RABEN in EINEN Prinzen? (Und warum sind im ersten Bild zwei Raben an der Wand?) Wenn der Prinz schon im Schloss ist, wie kann er dann IN alle Fenster gaffen?
Was ist das für eine Form: "... öffnete sich an jener Zeit."?

Generell wäre ich vorsichtig mit dem Nachempfinden der Rede- und Schreibweise des Deutschen des 19. Jahrhunderts; da setzt man sich leicht in die Nesseln, wenn's nur so klingen soll aber nicht stimmt.

Das ist eine ganze Menge Gemecker, zugegeben, aber es wäre bedauerlich, wenn das ganze Projekt durch solche Ungenauigkeiten Schaden nähme.
 
Java - 27.01.13 21:48
Ui, das ging ja fix mit dem Kolorieren!
 
 

Discover thousands of comics and cartoons
on the comic community toonsUp!


Quickly go to toonsUp start page!