Cartoon Delfintherapie

Joshua - Delfintherapie

 

Share this page with others! Use the buttons above to post works, collections and artists' homepages on your social networks with a single click.
The following platforms are available:
  • facebook ('like') : A link to the work/collection/homepage is posted with a thumbnail and it's title. If you have chosen auto-login on facebook this is fully automated, otherwise you have to register in a popup window. Your friends will see a link and a preview on facebook and can comment it.
  • Twitter ('Tweet'). Like Facebook only without thumbnail. Additionally you can enter a text for your post in a popup window.
  • google + ('+1'): Your google+ followers see that you like this page in the google search results. In addition, the more +1 a webpage get's, the higher it rises in the general google search results list.
Use this buttons to make your own works, collections or hompage more popular or to show your friends and followers things you like.

Community

Tags:
More infos

Rating community:

(9 Ratings: 0-0-0-0-0-9 5 - 1103 Views)

Your Rating:


Rate this work: bad super
To get the works of an artist no longer displayed on your startpage, you can choose the link from the 'Hide'-Menu.

This can be undone at any time simply by removing him under 'Options' -> 'hidden artists'.
Write something
Joshua      Professional artist     Approach to criticism   Normal
Please write in   German or  Englisch
Every artist may state what kind of feedback he is especially pleased.
If you are paying attention to this advice, you can incorporate it in your comments.

Notify me when there are new comments  (just for comments from the artist himself)
Save as default for other artists' works

Mark_and_draw - 22.03.20 10:07
 
Joshua - 22.03.20 09:02
Hinterm Sofa
 
JAMI - 22.03.20 08:59
Wo ist gerade der Saugroboter, der durch so eine Wohnung kreist?
 
ArmerArmin - 16.12.19 17:16
Der Zeichenstil ist nicht so ganz meins, schafft dafür aber wiederum einen so schönen Kontrast zu den sarkastischen Sprechblasen, dass das wiederum gerade bei diesem Cartoon hier so richtig geil rüber kommt.

Die Diskussion weiter unten in den Kommentaren ist ebenfalls herrlich amüsant bis lehrreich. Wenn man mit nem Cartoon so eine Diskussion ungeplant anregt, finde ich das immer wieder gut – Kompliment!
 
Leichnam - 16.12.19 16:42
Joshua, da Du noch relativ neu hier bist: Das passiert hier bei Toonsup öfter. Ein Cartoon regt gerne mal zur Diskussion an. Das hat oft gar nichts damit zu tun, das der eigentliche Cartoon nur unterhalten soll und will.
Keine Panik! Das ist Standard hier auf der Seite. Und da geht es jetzt längst ruhig zu, früher war da weitaus mehr los in der Richtung. Da wurde sich manchmal regelrecht gefetzt ...
Wie gesagt: Völlig normal hier bei uns Verrückten! Da ist bissel Leben in der Bude.
 
herve - 15.12.19 21:42
Lieber Joshua, wir streiten nicht, wir diskutieren einfach nur. Und dazu bedarf es nun mal mindestens zweier unterschiedlicher Standpunkte.

Insofern möchte ich mal sprechen: keine Panik! Es ist alles gut soweit.
 
Pusteblume - 15.12.19 20:48
Rollmöpse? Ach du je mineeh - Sachen gibt`s.
 
StefanLausl - 15.12.19 20:39
Und was ist nun mit den Rollmöpsen?^^
 
Joshua - 15.12.19 20:34
Sehr geehrte Kollegen, ich wollte mit diesem Gag keinen Streit vom Zaun brechen, bitte möge jeder hineininterpretieren was er mag aber vertragt Euch.
 
herve - 15.12.19 19:07
@antonreiser: das erzählst du mal bitteschön einer Mutter oder einem Vater eines derartig betroffenen Kindes, dessen nächste lokale Möglichkeit eine Therapie mit Delfinen wäre.
 
antonreiser (toonsUp admin) - 15.12.19 11:40
@ herve: Doch, man kann was dagegen sagen. Während die Therapie mit domestizierten Tieren (DOMESTIZIERT – das ist wichtig, wie zB. Hunde, Katzen, Pferde) wissenschaftlich untersucht und der Behandlungserfolg belegt ist, kann man die Therapie mit Wildtieren wie Delphinen einerseits als Tierquälerei und anderseits als Abzocke bezeichnen, deren Erfolg bisher nicht belegt ist. Tierquälerei deswegen, weil Delphine in großen Gemeinschaften von bis zu 1000 Tieren leben und Gewässer brauchen, in denen sie jagen und tauchen können. Die Gefangenschaft in Delphinarien machen die Tiere krank und lassen sie früher sterben.
Mit anderen Worten: Die Delphintherapie kann nichts, was beispielsweise die Therapie mit Pferden nicht kann, sie ist halt nur exotischer und sehr viel teurer.
 
StefanLausl - 15.12.19 10:39
Äh, die Rollmöpse ABwickeln, oder stehe ich jetzt auf dem Schlauch?
 
herve - 14.12.19 20:52
@ antonreiser: das ist jetzt Ansichtssache. Wenn ich daran denke, dass Delfintherapien z. B. dazu dienen, Kindern, die einen Schlaganfall hatten (JA, auch das gibt es, denn Herzinfarkte und Schlaganfälle sind inzwischen längst zu Volkskrankheiten quer durch alle Generationen geworden), wieder ins selbstbestimmte Alltagsleben zurück zu führen, dann kann wohl kaum jemand etwas dagegen sagen.

Der Comic hier gefällt mir trotzdem gut, da das Gör offensichtlich einen Delfin genau so als Eigentum betrachtet wie ein Reitpferd, also am "Wendy"-Syndrom leidet. Und dagegen ist wohl jegliche Therapie machtlos.
 
Etzerdla - 14.12.19 18:37
Schee!
 
toonsUp Member - 14.12.19 14:40
Besser als gar nichts.
 
antonreiser (toonsUp admin) - 14.12.19 12:28
Diese Art von Therapieansatz schön auf die Schippe genommen.
 
Leichnam - 14.12.19 12:20
Klinisch saubere Wohnung - hier kann man bestimmt auch medizinische Operationen vornehmen.
 
Miezel - 14.12.19 11:50
Der Papa hat's drauf
 
 

Discover thousands of comics and cartoons
on the comic community toonsUp!


Quickly go to toonsUp start page!